Abo
  • Services:

File Sharing seit Napster-Stilllegung deutlich unpopulärer

Nutzerzahlen sinken um rund die Hälfte

Nach einer Studie von Jupiter MMXI sind in Europa mehr als die Hälfte der User, die sich am Filesharing beteiligten, nach der zwangsweisen Schließung der Musiktauschbörse Napster ganz vom Filesharing abgesprungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach den Studienergebnissen nutzen in Europa rund 4,5 Millionen regelmäßig Filesharing-Werkzeuge. Trotz vieler Napster-Clones ist es bislang keinem Anbieter gelungen, die Lücke, die Napster gerissen hatte, wieder zu füllen und dem Filesharing wieder zu seiner einstmaligen Popularität zu verhelfen.

Stellenmarkt
  1. GEYER ELECTRONIC, Gräfelfing Raum München
  2. Dataport, Bremen

Trotzdem genießt das stillgelegte Napsterangebot in Europa mit 4,7 Prozent Reichweite immer noch die Spitzenposition der Filesharing-Dienste. Mit 3 Prozent Reichweite bekleidet Audiogalaxy den zweiten und Musiccity Morpheus mit 2,2 Prozent den dritten Platz.

Kommentar:
Die neue Filesharing-Generation fordert die Musikindustrie durch ihre Zersplitterung zwar mehr denn je heraus, doch scheint die Bedrohung der angestammten Geschäftsmodelle eher gesunken denn gestiegen zu sein. Letztlich erwarten die User im Internet Musik als freies Gut - die Bemühungen der Musikindustrie, bezahlte Subskriptionsmodelle und Individualservices aufzubauen, scheint deshalb eher auf einen unlukrativen Nischenmarkt zu zielen, denn auf die Wünsche der meisten Anwender ausgerichtet zu sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

eric 18. Feb 2003

heyas! also ich bin jetzt 16 jahre alt und seit meinem 12. geburtstag (damals bekam ich...

nemesis 20. Okt 2002

Stimmt schon etwas das die Napster - User teilweise echt total weggebrochen sind. Stand...

Keiner 30. Okt 2001

Was nicht sein soll, darf nicht sein ? ;)

Thomas 30. Okt 2001

Ha!! Dann scheint es ja zu funtionieren, daß bestimmte Leute nichts mehr vom Sharing...

Thomas Riddle 30. Okt 2001

T'schuldigung. Aber die Studie ist ja Ihre (Steuer-) Gelder nicht wert ! Über KaZaA...


Folgen Sie uns
       


Detroit Become Human - Livestream

Detroit: Become Human hat unseren Chat und Livestreamer Michael Wieczorek überzeugt. Immer wieder und wieder wollten wir wissen, wie es in dem spannenden Sci-Fi-Krimi in unserer(?) Zukunft weitergeht.

Detroit Become Human - Livestream Video aufrufen
3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


      Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
      Jurassic World Evolution im Test
      Das Leben findet einen Weg

      Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
      Ein Test von Marc Sauter

      1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
      2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
      3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

        •  /