• IT-Karriere:
  • Services:

File Sharing seit Napster-Stilllegung deutlich unpopulärer

Nutzerzahlen sinken um rund die Hälfte

Nach einer Studie von Jupiter MMXI sind in Europa mehr als die Hälfte der User, die sich am Filesharing beteiligten, nach der zwangsweisen Schließung der Musiktauschbörse Napster ganz vom Filesharing abgesprungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach den Studienergebnissen nutzen in Europa rund 4,5 Millionen regelmäßig Filesharing-Werkzeuge. Trotz vieler Napster-Clones ist es bislang keinem Anbieter gelungen, die Lücke, die Napster gerissen hatte, wieder zu füllen und dem Filesharing wieder zu seiner einstmaligen Popularität zu verhelfen.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim

Trotzdem genießt das stillgelegte Napsterangebot in Europa mit 4,7 Prozent Reichweite immer noch die Spitzenposition der Filesharing-Dienste. Mit 3 Prozent Reichweite bekleidet Audiogalaxy den zweiten und Musiccity Morpheus mit 2,2 Prozent den dritten Platz.

Kommentar:
Die neue Filesharing-Generation fordert die Musikindustrie durch ihre Zersplitterung zwar mehr denn je heraus, doch scheint die Bedrohung der angestammten Geschäftsmodelle eher gesunken denn gestiegen zu sein. Letztlich erwarten die User im Internet Musik als freies Gut - die Bemühungen der Musikindustrie, bezahlte Subskriptionsmodelle und Individualservices aufzubauen, scheint deshalb eher auf einen unlukrativen Nischenmarkt zu zielen, denn auf die Wünsche der meisten Anwender ausgerichtet zu sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

eric 18. Feb 2003

heyas! also ich bin jetzt 16 jahre alt und seit meinem 12. geburtstag (damals bekam ich...

nemesis 20. Okt 2002

Stimmt schon etwas das die Napster - User teilweise echt total weggebrochen sind. Stand...

Keiner 30. Okt 2001

Was nicht sein soll, darf nicht sein ? ;)

Thomas 30. Okt 2001

Ha!! Dann scheint es ja zu funtionieren, daß bestimmte Leute nichts mehr vom Sharing...

Thomas Riddle 30. Okt 2001

T'schuldigung. Aber die Studie ist ja Ihre (Steuer-) Gelder nicht wert ! Über KaZaA...


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
    Schenker Via 14 im Test
    Leipziger Langläufer-Laptop

    Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
    2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
    3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

    Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
    Star Trek - Der Film
    Immer Ärger mit Roddenberry

    Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
    Von Peter Osteried

    1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
    2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
    3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

      •  /