• IT-Karriere:
  • Services:

Onlinekäufer in Europa bevorzugen klassische Zahlungsformen

Priorität genießen Banküberweisungen

Nach Forresters Consumer-Technographics-Studie "Europe Benchmark" vom zweiten Quartal 2001 hat bereits jeder fünfte Europäer Waren über das Internet bestellt. Damit hat sich das Internet in Europa schnell zu einem etablierten Vertriebskanal entwickelt.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den begeisterten Internetkäufern zählen vor allem Nordeuropäer: Jeweils 39 Prozent der norwegischen und schwedischen Bevölkerung im Alter über 16 Jahre haben schon einen Einkauf via Internet getätigt. In Italien und Spanien trifft das Internet als Einkaufsquelle mit einem Anteil von 5 Prozent bzw. 4 Prozent nur auf geringe Resonanz.

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  2. Klinikum Esslingen GmbH, Esslingen

Während die Verbraucher sehr vertraut sind mit der Suche und Bestellung von günstigen Produkten, sind sie bei der Zahlung per Internet eher zurückhaltend. In den meisten europäischen Ländern bevorzugen jeweils mehr als die Hälfte der Internetkäufer klassische Zahlungsformen. Priorität genießen Banküberweisungen (19 Prozent), Barzahlungen bei Lieferung (7 Prozent) oder Zahlungen per Post (5 Prozent). Nur für Onlinekäufer in Großbritannien, Irland und Frankreich ist die Onlinebezahlung an der Tagesordnung.

Neben den bekannten E-Business-Studien bietet Forrester mit den Consumer-Technographics-Daten eine Konsumentenanalyse, die die Bedürfnisse und Gewohnheiten bei der Onlinenutzung von weltweit mehr als 380.000 Haushalten abdeckt. Ziel der Technographics-Analysen ist es aufzuzeigen, wie Verbraucher bestehende und neue Technologien (z. B. Digitalfernsehen, Internet und E-Commerce, WAP-Handy, PC und Breitband) annehmen und nutzen und wie sich ihr Verhalten dadurch verändert.

Zweimal jährlich nehmen an Forresters Consumer-Technographics-Studie "Europe Benchmark" 28.000 Haushalte (56.000 pro Jahr) in 13 der lukrativsten Märkte Europas teil: Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Schweden, Schweiz, Spanien. Diese Umfragen sind repräsentativ für die gesamte Erwachsenenbevölkerung dieser Märkte. Die Zahl der in Deutschland befragten Haushalte beträgt 4.000. Zusammengefasst soll das Datenmaterial die umfassendste quantitative, repräsentative Erhebung über die Auswirkungen der heutigen Technologien auf Einstellungen und Verhalten von Verbrauchern in Europa darstellen, so Forrester.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. gratis
  3. (u. a. Star Wars: Squadrons für 29,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 29,99€, Star Wars...

Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 - Trailer Juni 2020

Ds Spiel soll für alle aktuellen Plattformen im November 2020 erscheinen.

Cyberpunk 2077 - Trailer Juni 2020 Video aufrufen
Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    •  /