Abo
  • Services:
Anzeige

Marktforscher: WAP als Wegbereiter von UMTS?

Wap-User sind UMTS gegenüber aufgeschlossen - Nichtverwender desinteressiert

Letztlich ist jedem klar, dass der mobile, aber langsame Zugang ins Internet per WAP spätestens mit der Einführung von UMTS zum alten Eisen gehören wird. Für die in UMTS involvierte Telekommunikationsindustrie stellt sich deshalb in Bezug auf WAP zu allererst die Frage, inwiefern es die Einstellungen der Konsumenten auf UMTS vorbereitet.

Anzeige

Nach einer nicht repräsentativen Studie unter 2000 Personen, die von Speedfacts Online Research durchgeführt wurde, sind Personen, die ein WAP-Handy besitzen, tatsächlich weitaus mehr an der neuen Übertragungstechnik interessiert als jene Personen, die über ein Handy ohne WAP-Technik oder über kein Handy verfügen.

Dabei stellt sich in zweiter Linie die Frage, ob die Verbreitung der WAP-Technik allein - die heute bei fast allen neuen Handys zum Standard gehört - bei den Verbrauchern zur UMTS-Affinität führt oder ob erst der regelmäßige Gebrauch die Haltung in Bezug auf UMTS sensibilisiert. Denn immerhin 51 Prozent der deutschen Internetnutzer, die ein WAP-Handy besitzen, geben an, dass sie sich für Angebote auf WAP-Portalen nicht interessieren und WAP so gut wie nie nutzen würden.

Betrachtet man diese Gruppe gegenüber den WAP-Nutzern, so zeigt sich, dass die WAP-Nichtnutzer auch nur sehr wenig von UMTS angetan sind: Fast 30 Prozent dieser Gruppe geben an, kein Interesse an UMTS zu haben und nur 6,4 Prozent weisen Nutzungsintention auf. Das Interesse aller WAP-Handy-Besitzer an UMTS wird also nur von jener anderen Hälfte getragen, die die Möglichkeiten ihres Handys, ins Internet zu gelangen, tatsächlich nutzt: Über 23 Prozent dieser Personen weisen Nutzungsintention und 60 Prozent Interesse in Bezug auf UMTS auf.


eye home zur Startseite
Ron Sommer 30. Okt 2001

<> Nicht traurig sein - der Endverbraucher bekommt ja nicht nur (wie hier) "destruktiv...

Andreas Stecher 30. Okt 2001

Und schon wieder ein Bericht, der den Endverbraucher verwirrt und den glauben in das...

Ron Sommer 30. Okt 2001

<> Negativ!!! Die Leute haben nur keinen Bock auf winzig kleine Displays, pfriemelige...

soda 30. Okt 2001

Es ist doch gar kein technischer Vergleich - sondern wie es auch im Artikel steht eher...

haha 30. Okt 2001

warum werden hier wieder zwei unterschiedlich technologien verglichen? WAP als...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Stuttgart
  2. Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG, Sengenthal bei Neumarkt i.d.Opf.
  3. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  4. Zoi TechCon GmbH, Stuttgart, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 53,99€
  2. (-58%) 24,99€
  3. (-8%) 45,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: München ein Beispiel wie man es nicht macht...

    pythoneer | 19:42

  2. Grenze zu welchem Land?

    hartex | 19:42

  3. Re: Die Allmachtsfantasien der Amis

    Niaxa | 19:41

  4. Re: Einfach legalisieren

    red creep | 19:39

  5. Re: Ich boykottiere FIFA bis...

    derKlaus | 19:38


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel