Marktforscher: WAP als Wegbereiter von UMTS?

Wap-User sind UMTS gegenüber aufgeschlossen - Nichtverwender desinteressiert

Letztlich ist jedem klar, dass der mobile, aber langsame Zugang ins Internet per WAP spätestens mit der Einführung von UMTS zum alten Eisen gehören wird. Für die in UMTS involvierte Telekommunikationsindustrie stellt sich deshalb in Bezug auf WAP zu allererst die Frage, inwiefern es die Einstellungen der Konsumenten auf UMTS vorbereitet.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach einer nicht repräsentativen Studie unter 2000 Personen, die von Speedfacts Online Research durchgeführt wurde, sind Personen, die ein WAP-Handy besitzen, tatsächlich weitaus mehr an der neuen Übertragungstechnik interessiert als jene Personen, die über ein Handy ohne WAP-Technik oder über kein Handy verfügen.

Stellenmarkt
  1. IT Business Analyst Sales & Purchasing (m/w/d)
    nora systems GmbH, Weinheim
  2. Lead IT Expert Intranet & Web Applications (m/w/d)
    BWI GmbH, deutschlandweit
Detailsuche

Dabei stellt sich in zweiter Linie die Frage, ob die Verbreitung der WAP-Technik allein - die heute bei fast allen neuen Handys zum Standard gehört - bei den Verbrauchern zur UMTS-Affinität führt oder ob erst der regelmäßige Gebrauch die Haltung in Bezug auf UMTS sensibilisiert. Denn immerhin 51 Prozent der deutschen Internetnutzer, die ein WAP-Handy besitzen, geben an, dass sie sich für Angebote auf WAP-Portalen nicht interessieren und WAP so gut wie nie nutzen würden.

Betrachtet man diese Gruppe gegenüber den WAP-Nutzern, so zeigt sich, dass die WAP-Nichtnutzer auch nur sehr wenig von UMTS angetan sind: Fast 30 Prozent dieser Gruppe geben an, kein Interesse an UMTS zu haben und nur 6,4 Prozent weisen Nutzungsintention auf. Das Interesse aller WAP-Handy-Besitzer an UMTS wird also nur von jener anderen Hälfte getragen, die die Möglichkeiten ihres Handys, ins Internet zu gelangen, tatsächlich nutzt: Über 23 Prozent dieser Personen weisen Nutzungsintention und 60 Prozent Interesse in Bezug auf UMTS auf.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Ron Sommer 30. Okt 2001

<> Nicht traurig sein - der Endverbraucher bekommt ja nicht nur (wie hier) "destruktiv...

Andreas Stecher 30. Okt 2001

Und schon wieder ein Bericht, der den Endverbraucher verwirrt und den glauben in das...

Ron Sommer 30. Okt 2001

<> Negativ!!! Die Leute haben nur keinen Bock auf winzig kleine Displays, pfriemelige...

soda 30. Okt 2001

Es ist doch gar kein technischer Vergleich - sondern wie es auch im Artikel steht eher...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Forschung
Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
Artikel
  1. EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
    EC-Karte
    Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

    Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

  2. Swisscom-Chef: Vermasselt habe ich nichts
    Swisscom-Chef
    "Vermasselt habe ich nichts"

    Urs Schaeppi gibt den Chefposten bei Swisscom auf. Sein Rückblick auf neun Jahre Konzernführung fällt ungewöhnlich offen aus.

  3. EV Driver Survey: Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt
    EV Driver Survey
    Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt

    Fahrerlebnis und Technik sind für Fahrer von Elektroautos der größte Zusatznutzen dieser Mobilitätsform. Fast alle würden wieder ein E-Auto kaufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV (2021) 77" günstig wie nie: 1.771,60€ statt 4.699€ • Grakas günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsdeals MediaMarkt • Bosch Prof. bis 53% günstiger[Werbung]
    •  /