• IT-Karriere:
  • Services:

Computec Media in Schwierigkeiten?

Hauptaktionäre verzichten auf Forderungen in Höhe von 18,3 Millionen DM

Der Vorstand und Aufsichtsrat der Computec Media AG haben mit Unterstützung der Hauptaktionäre beschlossen, zum Jahresabschluss der Gesellschaft diverse bilanziell wirksame Maßnahmen durchzuführen. So trennt man sich von der Mehrheit seiner französischen Tochter, bewertet Beteiligungen neu und die Hauptaktionäre der Gesellschaft verzichten auf erhebliche Forderungen gegen das Unternehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

So habe man einen nicht weiter genannten strategischen Partner für ihre französische Tochtergesellschaft gewinnen können. In diesem Zuge werden mit Wirkung zum 1. November 2001 75 Prozent der Anteile an der Computec Media France S.A. an ein französisches Verlagsunternehmen verkauft. Der neue Verlagspartner werde sich an den Restrukturierungskosten der Gesellschaft beteiligen. Die Computec Media AG bekommt das Recht, ihre Beteiligung zu einem späteren Zeitpunkt wieder auf 49 Prozent aufzustocken.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Ulm
  2. ING Deutschland, Nürnberg

Im Rahmen der Erstellung des Einzelabschlusses der Computec Media AG werde es dadurch notwendig, Beteiligungsbuchwerte und Konzernforderungen in Höhe von rund 28 Millionen DM abzuschreiben. In Folge dieser Maßnahmen beträgt das Eigenkapital der Computec Media AG gemäß des vorläufigen Einzelabschlusses der Gesellschaft knapp 7 Millionen DM, was einem Verlust von mehr als der Hälfte des Grundkapitals entspricht. Der Vorstand beruft daher gemäß Paragraf 92 Abs. 1 AktG unverzüglich die Hauptversammlung ein, um dieser den Verlust anzuzeigen. Die Neubewertungen wirken sich nicht auf die Liquidität aus.

Die Hauptaktionäre der Computec Media AG haben allerdings zudem beschlossen, die Bilanzstruktur zu verbessern, indem sie auf Forderungen aus der Gesellschaft gewährten Darlehen in Höhe von rund 18,3 Millionen DM verzichten. Damit sinken auch die liquiditätswirksamen Finanzierungskosten um bis zu einer Million DM pro Jahr.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

    •  /