• IT-Karriere:
  • Services:

Computec Media in Schwierigkeiten?

Hauptaktionäre verzichten auf Forderungen in Höhe von 18,3 Millionen DM

Der Vorstand und Aufsichtsrat der Computec Media AG haben mit Unterstützung der Hauptaktionäre beschlossen, zum Jahresabschluss der Gesellschaft diverse bilanziell wirksame Maßnahmen durchzuführen. So trennt man sich von der Mehrheit seiner französischen Tochter, bewertet Beteiligungen neu und die Hauptaktionäre der Gesellschaft verzichten auf erhebliche Forderungen gegen das Unternehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

So habe man einen nicht weiter genannten strategischen Partner für ihre französische Tochtergesellschaft gewinnen können. In diesem Zuge werden mit Wirkung zum 1. November 2001 75 Prozent der Anteile an der Computec Media France S.A. an ein französisches Verlagsunternehmen verkauft. Der neue Verlagspartner werde sich an den Restrukturierungskosten der Gesellschaft beteiligen. Die Computec Media AG bekommt das Recht, ihre Beteiligung zu einem späteren Zeitpunkt wieder auf 49 Prozent aufzustocken.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main

Im Rahmen der Erstellung des Einzelabschlusses der Computec Media AG werde es dadurch notwendig, Beteiligungsbuchwerte und Konzernforderungen in Höhe von rund 28 Millionen DM abzuschreiben. In Folge dieser Maßnahmen beträgt das Eigenkapital der Computec Media AG gemäß des vorläufigen Einzelabschlusses der Gesellschaft knapp 7 Millionen DM, was einem Verlust von mehr als der Hälfte des Grundkapitals entspricht. Der Vorstand beruft daher gemäß Paragraf 92 Abs. 1 AktG unverzüglich die Hauptversammlung ein, um dieser den Verlust anzuzeigen. Die Neubewertungen wirken sich nicht auf die Liquidität aus.

Die Hauptaktionäre der Computec Media AG haben allerdings zudem beschlossen, die Bilanzstruktur zu verbessern, indem sie auf Forderungen aus der Gesellschaft gewährten Darlehen in Höhe von rund 18,3 Millionen DM verzichten. Damit sinken auch die liquiditätswirksamen Finanzierungskosten um bis zu einer Million DM pro Jahr.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Matebook D14 (2020) im Test: Huaweis 700-Euro-AMD-Notebook überzeugt
Matebook D14 (2020) im Test
Huaweis 700-Euro-AMD-Notebook überzeugt

Mit dem Matebook D14 bringt Huawei seinen günstigen AMD-Laptop auch nach Deutschland: Der 14-Zöller ist für den Preis passabel ausgestattet, das Display sogar heller als beworben. Vor allem aber hat Huawei den Ryzen-Prozessor gut im Griff, was Laufzeit und Leistung anbelangt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Matepad Pro Huawei bringt leistungsstarkes Tablet nach Deutschland
  2. Mate Xs angeschaut Huawei zweites faltbares Smartphone kostet 2.500 Euro
  3. Huawei-Smartphones Google warnt vor nachträglicher Einspielung der Play-Dienste

In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

    •  /