Abo
  • Services:
Anzeige

Informatik-Professor hält Internet-Vorlesung online

Die Möglichkeiten des elektronischen Publizierens im Internet

Christoph Meinel, Leiter des Instituts für Telematik und Informatik-Professor an der Universität Trier, wird ab 30. Oktober seine Internet-Vorlesung im World Wide Web übertragen lassen. Jeweils dienstags und donnerstags kann man sich zwischen 8.30 und 10 Uhr vom PC aus in den Hörsaal B 312 der Uni Trier "klicken", um Meinels Vorlesung in Ton und Bild live mitzuverfolgen.

Anzeige

"Am Institut für Telematik haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das Wissen um die Technik des Internets zu fördern", erläutert Prof. Meinel. Sein Institut sieht er als "Promoter der technischen Entwicklung". In der Vorlesung des Trierer Informatik-Professors, die bis Ende Februar 2002 zweimal wöchentlich gehalten wird, geht es vor allem um die Möglichkeiten des elektronischen Publizierens im Internet.

Wer sich vom PC aus einschaltet, hört den Originalton und sieht zwei Bilder: eins von Prof. Meinel beim Vortrag und eins mit den im Hörsaal projizierten Präsentationsfolien.

Aufgezeigt werden soll, wie Inhalte im Internet multimedial und vielfältig verlinkt weltweit verfügbar gemacht, also elektronisch publiziert werden können. "Um diese vielfältigen Potenziale und Möglichkeiten des elektronischen Publizierens richtig einschätzen und ausschöpfen zu können, bedarf es eines vertieften Verständnisses der technischen Grundlagen der Internet-Technologie und der Konzepte des World Wide Web. Eine Vermittlung dieser Grundlagen ist das Ziel dieser Vorlesung", so Meinel.

Die Vorlesung sei so konzipiert, dass Grundkenntnisse der Informatik ausreichten, um folgen zu können. Wie man sich in die Trierer Internet-Vorlesung "einklicken" kann, wird auf der Homepage des Instituts für Telematik verraten, die unter der Adresse www.ti.fhg.de erreichbar ist.


eye home zur Startseite
angelique 16. Jan 2003

Auch wenn´s mit der Technik zu Hause noch nicht für jeden ein "Spaziergang" ist....das...

ShadowIce 29. Okt 2001

Schön wäre es auch, wenn man noch dazu eine Standleitung hat, und das haben wohl eher...

Müscha 29. Okt 2001

Schade, daß man erst umständlich eine Software herunterladen muß ... besser wäre einfach...

chiphead 29. Okt 2001

als sein ehemaliger student kann ich nur sagen: toller prof mit einem lustigen össi...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. NORD-MICRO GmbH & Co. OHG, Frankfurt am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf
  3. ETAS GmbH, Stuttgart
  4. ASTERION Germany GmbH, Viernheim/Rüsselsheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       

  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: So viel zu der Behauptung, VW sei E- und...

    countzero | 06:00

  2. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    countzero | 05:49

  3. Re: uPlay

    Neonen | 05:45

  4. Re: "Versemmelt"

    Flogs | 05:42

  5. Re: Bei PHP ..

    Gamma Ray Burst | 05:21


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel