• IT-Karriere:
  • Services:

Informatik-Professor hält Internet-Vorlesung online

Die Möglichkeiten des elektronischen Publizierens im Internet

Christoph Meinel, Leiter des Instituts für Telematik und Informatik-Professor an der Universität Trier, wird ab 30. Oktober seine Internet-Vorlesung im World Wide Web übertragen lassen. Jeweils dienstags und donnerstags kann man sich zwischen 8.30 und 10 Uhr vom PC aus in den Hörsaal B 312 der Uni Trier "klicken", um Meinels Vorlesung in Ton und Bild live mitzuverfolgen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Am Institut für Telematik haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das Wissen um die Technik des Internets zu fördern", erläutert Prof. Meinel. Sein Institut sieht er als "Promoter der technischen Entwicklung". In der Vorlesung des Trierer Informatik-Professors, die bis Ende Februar 2002 zweimal wöchentlich gehalten wird, geht es vor allem um die Möglichkeiten des elektronischen Publizierens im Internet.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Wer sich vom PC aus einschaltet, hört den Originalton und sieht zwei Bilder: eins von Prof. Meinel beim Vortrag und eins mit den im Hörsaal projizierten Präsentationsfolien.

Aufgezeigt werden soll, wie Inhalte im Internet multimedial und vielfältig verlinkt weltweit verfügbar gemacht, also elektronisch publiziert werden können. "Um diese vielfältigen Potenziale und Möglichkeiten des elektronischen Publizierens richtig einschätzen und ausschöpfen zu können, bedarf es eines vertieften Verständnisses der technischen Grundlagen der Internet-Technologie und der Konzepte des World Wide Web. Eine Vermittlung dieser Grundlagen ist das Ziel dieser Vorlesung", so Meinel.

Die Vorlesung sei so konzipiert, dass Grundkenntnisse der Informatik ausreichten, um folgen zu können. Wie man sich in die Trierer Internet-Vorlesung "einklicken" kann, wird auf der Homepage des Instituts für Telematik verraten, die unter der Adresse www.ti.fhg.de erreichbar ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...

angelique 16. Jan 2003

Auch wenn´s mit der Technik zu Hause noch nicht für jeden ein "Spaziergang" ist....das...

ShadowIce 29. Okt 2001

Schön wäre es auch, wenn man noch dazu eine Standleitung hat, und das haben wohl eher...

Müscha 29. Okt 2001

Schade, daß man erst umständlich eine Software herunterladen muß ... besser wäre einfach...

chiphead 29. Okt 2001

als sein ehemaliger student kann ich nur sagen: toller prof mit einem lustigen össi...


Folgen Sie uns
       


Elektrifizierte Tiefgarage von Netze BW angesehen

Wir haben uns ein Testprojekt für eine elektrifizierte Tiefgarage im baden-württembergischen Tamm zeigen lassen.

Elektrifizierte Tiefgarage von Netze BW angesehen Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /