Abo
  • Services:

Buch: "Deutschland lacht über die Telekom"

My favourite book und der Streit um die Farbe Magenta

Im Juli flatterte dem Dienstleister für Autoren "My favourite book" eine Abmahnung der Telekom ins Haus, denn im Fond einer Anzeige des Unternehmens hatte man die Farbe Magenta verwendet, eine der vier Grundfarben des Vierfarbdruckes, aber auch die Farbe der Deutschen Telekom. Nun schlägt "My favourite book" zurück und veröffentlicht ein Buch unter dem Titel "Deutschland lacht über die Telekom".

Artikel veröffentlicht am ,

Der promovierte Jurist Robert Kuhn dokumentiert nun in diesem Buch originelle Beiträge der Internet-Community und analysiert zudem das Phänomen der User-Communities.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. DePauli AG, Garching bei München

"Ein Aufstand der @-Generation. In Hunderten teils komisch-witzigen, teils subversiv-verzweifelten postings, der modernen Brief- und Gesprächsform, fällten die Führungskräfte von morgen über den Monopolisten von gestern ein vernichtendes Urteil: Die spinnen doch, die Telekomiker!", so "My favourite book" über die eigene Realsatire.

Das Buch hat 96 Seiten, kostet 10,- Euro und ist exklusiv im Onlineshop von www.my-favourite-book.com erhältlich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

rofl 25. Nov 2001

chris, respekt für deinen eintrag, und laß dir nichts erzählen.. wenns nicht so zum...

Thomas 31. Okt 2001

Leider falsch: "Noch mal" wird in der Tat mit Leerzeichen geschrieben, "nochmals" ohne...

EvilE 31. Okt 2001

Stimmt, die Telekom hat's schwer und muß unterstützt werden.... Also wenn man einem...

RS39 30. Okt 2001

Klar, anspruchsvolle Technik (=DSL) hat man nicht sofort im Griff - und jeder...

Der-bei... 30. Okt 2001

nien, ich denke schon man sollte den leuten in der hotline sagen wenn man glaubt das sie...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

    •  /