Abo
  • Services:
Anzeige

Management Buy Out bei Gauss Interprise Consulting AG

Konzentration auf das internationale Produktgeschäft

Die Gauss Interprise AG hat mit der evodion AG einen Vertrag über den Verkauf sämtlicher Anteile der Gauss Interprise Consulting AG abgeschlossen. Die Käuferin wird von Mitgliedern des Managements der Gauss Interprise Consulting AG geführt.

Anzeige

Jürgen Dreckmann, Chief Operating Officer Consulting der Gauss Interprise AG, legte am 26.10.01 sein Vorstandsmandat in der Gauss Interprise AG nieder. Er bleibt Alleinvorstand (CEO) der Gauss Interprise Consulting AG. Der Kaufpreis beträgt 9,1 Millionen Euro, teilte das Unternehmen in einer Pflichtmitteilung mit. Die außerordentliche Hauptversammlung der Gauss Interprise AG wird voraussichtlich am 17.12.2001 die Zustimmung zu diesem Vertrag beschließen. Der Kaufpreis soll zur Rückführung bestehender Bankverbindlichkeiten verwendet werden. Damit sei die Gauss Gruppe nahezu entschuldet.

Der Verkauf ist Teil der Konzentration auf das internationale Produktgeschäft und der umfassenden Neuausrichtung der Gauss Gruppe zu einem weltweit agierenden Anbieter von Enterprise Content Management Systemen. Die Gauss Interprise Consulting AG, die ab Anfang 2002 als evodion Information Technologies firmiert, bleibt Partner der Gauss Gruppe für Vertrieb und Implementierung des Unified Content Management Systems VIP Enterprise 8.

Das Management Buy Out soll für die Gauss Interprise Consulting AG die Grundlage bieten, um ihre Dienstleistung fortzuführen und ihre Strategie umzusetzen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover
  4. enercity, Hannover


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. (-5%) 47,49€
  3. (-8%) 45,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  2. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  3. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  4. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter

  5. Luftfahrt

    Boeing entwickelt Hyperschall-Spionageflugzeug

  6. Alexa-Gerät

    Echo Spot mit Display kommt für 130 Euro

  7. P Smart

    Huawei stellt Dual-Kamera-Smartphone für 260 Euro vor

  8. Fortnite

    574 Milliarden Schüsse und 40 Millionen Spieler

  9. Ericsson

    Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt

  10. Sieben Touchscreens

    Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Zu geringe Volumen sind das Problem

    nille02 | 14:37

  2. Re: Kellerfund

    Nullmodem | 14:34

  3. Re: Spionageflugzeug ist lustig.

    burzum | 14:32

  4. Re: Irreführende Diskussionen überall...

    nightmar17 | 14:32

  5. Re: Muss jetzt jeder Youtube-Channel eine Lizenz...

    Hackfleisch | 14:32


  1. 14:03

  2. 12:45

  3. 12:30

  4. 12:02

  5. 11:16

  6. 10:59

  7. 10:49

  8. 10:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel