Abo
  • Services:

Spieletest: AquaNox - Hit oder Luftblase?

Action-Spiel von Massive seit kurzem erhältlich

Kein anderes aus Deutschland kommendes Spiel beschäftigte Presse und Spieler in letzter Zeit wohl so sehr wie das von Massive entwickelte und von Fishtank Interactive veröffentlichte AquaNox. In zahlreichen Previews wurde der Titel bereits mit Vorschusslorbeeren in rauen Mengen überschüttet - ein wenig zu früh, wie die fertige Version jetzt zeigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Denn Massive gelingt es leider, die anfängliche Euphorie, die nach all den Vorankündigungen und den unzähligen Verschiebungen des Titels beinahe bis ins Unermessliche gesteigert wurde, schnell wieder auf ein sehr niedriges Maß zurückzuholen. Schuld daran ist die einfallslose und unschöne Präsentation außerhalb des Kampfplatzes, die angesichts der vorab gezeigten Grafik-Demos doch für verwundertes Augenreiben sorgt.

Inhalt:
  1. Spieletest: AquaNox - Hit oder Luftblase?
  2. Spieletest: AquaNox - Hit oder Luftblase?

Screenshot #1
Screenshot #1
Die Hintergrundgeschichte wird nicht, wie man es hätte erwarten können, in aus der Game-Engine erzeugten Zwischensequenzen erzählt, sondern schlicht und ergreifend mit etwas affektierter Sprachausgabe vorgetragen - der Bildschirm zeigt dabei nur statische Gesichter der jeweils redenden Charaktere. Das wäre halb so schlimm, wenn diese Sequenzen nur selten den Spielfluss unterbrechen würden, leider verbringt man aber einen Großteil der Spielzeit mit dem Anhören unendlich lang erscheinender Gespräche, die man, zu allem Überfluss, oftmals inhaltlich noch nicht einmal versteht.

Screenshot #2
Screenshot #2
Die Story strotzt nämlich derart vor verwirrenden Details und zusammenhanglos erscheinenden Vorkommnissen, dass man es schon bald aufgibt zu versuchen, die Zusammenhänge zu verstehen. Wer den Vorgänger Schleichfahrt nicht kennt, wird zudem einige inhaltliche Anspielungen von Hauptcharakter Emerald Dead Eye Flint und den anderen, die Wasseroberfläche im Jahr 2667 bevölkernden Personen nicht verstehen und somit noch weniger Zugang zur Story finden.

Spieletest: AquaNox - Hit oder Luftblase? 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. 4,99€
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

Thorsten 01. Nov 2001

Tach! Ich hab das gleiche Problem. Am DirectX8 liegt's schonmal nich, ich hab die HoE...

rTG 29. Okt 2001

nVIDIA kann sich hinter ATI 8500 verstecken :P

Murmel 29. Okt 2001

Die Geforce2Go hat oft nur 16 MB ist aber sonst ziemlich flott.

BigBen 29. Okt 2001

ja, klar - wenn ich das geld dafür habe, kauf ich mir ne gf3. das prob ist, daß ich als...

Quercus 29. Okt 2001

Hallo, vielleicht ein Angebot für jemanden, der nicht genau weiß, ob er sich das Spiel...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Intellimouse Classic - Fazit

Die Intellimouse ist zurück. Das beliebte, neutrale Design der Explorer 3.0 von 2004 ist nach langer Abstinenz wieder käuflich und deutlich verbessert - jedenfalls in den meisten Disziplinen.

Microsoft Intellimouse Classic - Fazit Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

    •  /