Spieletest: AquaNox - Hit oder Luftblase?

Action-Spiel von Massive seit kurzem erhältlich

Kein anderes aus Deutschland kommendes Spiel beschäftigte Presse und Spieler in letzter Zeit wohl so sehr wie das von Massive entwickelte und von Fishtank Interactive veröffentlichte AquaNox. In zahlreichen Previews wurde der Titel bereits mit Vorschusslorbeeren in rauen Mengen überschüttet - ein wenig zu früh, wie die fertige Version jetzt zeigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Denn Massive gelingt es leider, die anfängliche Euphorie, die nach all den Vorankündigungen und den unzähligen Verschiebungen des Titels beinahe bis ins Unermessliche gesteigert wurde, schnell wieder auf ein sehr niedriges Maß zurückzuholen. Schuld daran ist die einfallslose und unschöne Präsentation außerhalb des Kampfplatzes, die angesichts der vorab gezeigten Grafik-Demos doch für verwundertes Augenreiben sorgt.

Inhalt:
  1. Spieletest: AquaNox - Hit oder Luftblase?
  2. Spieletest: AquaNox - Hit oder Luftblase?

Screenshot #1
Screenshot #1
Die Hintergrundgeschichte wird nicht, wie man es hätte erwarten können, in aus der Game-Engine erzeugten Zwischensequenzen erzählt, sondern schlicht und ergreifend mit etwas affektierter Sprachausgabe vorgetragen - der Bildschirm zeigt dabei nur statische Gesichter der jeweils redenden Charaktere. Das wäre halb so schlimm, wenn diese Sequenzen nur selten den Spielfluss unterbrechen würden, leider verbringt man aber einen Großteil der Spielzeit mit dem Anhören unendlich lang erscheinender Gespräche, die man, zu allem Überfluss, oftmals inhaltlich noch nicht einmal versteht.

Screenshot #2
Screenshot #2
Die Story strotzt nämlich derart vor verwirrenden Details und zusammenhanglos erscheinenden Vorkommnissen, dass man es schon bald aufgibt zu versuchen, die Zusammenhänge zu verstehen. Wer den Vorgänger Schleichfahrt nicht kennt, wird zudem einige inhaltliche Anspielungen von Hauptcharakter Emerald Dead Eye Flint und den anderen, die Wasseroberfläche im Jahr 2667 bevölkernden Personen nicht verstehen und somit noch weniger Zugang zur Story finden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: AquaNox - Hit oder Luftblase? 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Thorsten 01. Nov 2001

Tach! Ich hab das gleiche Problem. Am DirectX8 liegt's schonmal nich, ich hab die HoE...

rTG 29. Okt 2001

nVIDIA kann sich hinter ATI 8500 verstecken :P

Murmel 29. Okt 2001

Die Geforce2Go hat oft nur 16 MB ist aber sonst ziemlich flott.

BigBen 29. Okt 2001

ja, klar - wenn ich das geld dafür habe, kauf ich mir ne gf3. das prob ist, daß ich als...

Quercus 29. Okt 2001

Hallo, vielleicht ein Angebot für jemanden, der nicht genau weiß, ob er sich das Spiel...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
    Kanadische Polizei
    Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

    Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /