Abo
  • Services:

Neue klickTel-Version kommt im Oktober

Verbesserte Erkennung von falsch oder unvollständig eingegebenen Namen

Mit einem Datenbestand vom 7. Oktober kommt in diesem Monat die Telefonbuch-CD klickTel Oktober 2001 in den Handel. Bis auf die aktualisierte Datenbasis der lizenzierten Daten deutscher Festnetz- und Mobilfunkbetreiber bietet die neue Version nur wenig Neues.

Artikel veröffentlicht am ,

Etwas verbessert wurde der von klickTel entwickelte Fuzzy-Index, der auch Namen findet, die nicht korrekt eingegeben wurden, indem ähnlich geschriebene Namen als Suchergebnis erscheinen. Die Suche arbeitet gewohnt bundesweit oder in individuell ausgewählten Regionen. Hier erlaubt die neue Funktion der Umkreissuche eine Fahndung nach Personen oder Firmen, von denen nur die Region, nicht aber die Stadt bekannt ist. Auch eine Auswahl nach Branchen sortiert bietet die Software.

Stellenmarkt
  1. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Wiesloch

Die überarbeitete Bedienoberfläche enthält zudem eine Call-by-Call-Tarifauskunft für das Festnetz, die monatlich über www.klicktel.de aktualisiert werden kann. Bei der Ortsteilsuche und Straßenstatistik stehen einige Zusatzdaten wie beispielsweise die Anzahl der Häuser und der Gewerbebetriebe der jeweiligen Straße beziehungsweise des Stadtteils zur Verfügung.

Die klickTel-Version Oktober 2001 soll zum Preis von 29,32 DM (14,99 Euro) in diesem Monat erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 14,02€
  3. 33,99€
  4. 39,99€ (Release 14.11.)

Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /