• IT-Karriere:
  • Services:

Gartner: Rückgang von 34 Prozent im europäischen PDA-Markt

Palm bleibt mit 37,9 Prozent Marktanteil an der Spitze

Laut einer von Gartner Dataquest veröffentlichten Studie ist der europäische PDA-Markt im 3. Quartal 2001 im Vergleich zum Vorjahr um 34 Prozent gesunken. Im Vergleich zum zweiten Quartal 2001 ging der Markt um 36 Prozent zurück.

Artikel veröffentlicht am ,

Marktführer Palm konnte seine Position halten und seinen Marktanteil im Vergleich mit dem vorangegangenen Quartal um 5,6 Prozent steigern. Obwohl Palm durch hohe Lagerbestände zunächst große Probleme hatte, konnten diese durch Promotion-Aktionen verringert werden. Zudem konnten neue Produkte zum Umsatz bei Palm sorgen, so Gartner. Handspring ist bezogen auf die Marktanteile Dritter mit 12 Prozent.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Walluf
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Das Wachstum von Compaq (Marktanteil 16,9 Prozent) konnte nicht gehalten werden - sein Marktanteil im PDA-Markt ging um 13,3 Prozent zurück und die im letzten Quartal verkauften Stückzahlen gingen im Vergleich mit den drei Monaten davor gar um rund die Hälfte zurück. Viele Kunden hätten in Erwartung des Microsoft Pocket PC Systems ihre Käufe zurückgehalten.

PDA-Marktvergleich Q3/2001 (gerundete Prozentwerte)
PDA-Marktvergleich Q3/2001 (gerundete Prozentwerte)

Auch andere Hersteller wie Casio (2,8 Prozent Marktanteil) und HP (8,7 Prozent Marktanteil) haben auf Grund der Erwartungshaltung, die viele Interessenten den neuen Produkten mit PocketPC 2002 entgegenbrächten, Probleme, ihre älteren Produkte abzusetzen. Durch das neue Betriebssystem wird sich nach der Prognose von Gartner der Konkurrenzdruck weiter verstärken und die Unternehmen bewegen, sich stark auf den Businesskunden auszurichten. Das PalmOS hat im europäischen PDA-Markt einen Anteil von 54,9 Prozent, während Windows CE 29,1 Prozent aufweisen kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Righteous 26. Okt 2001

Naja klar - aber wenn sie halt geplant hatten es fuer x zu verkaufen und nun kriegen sie...

mzam 26. Okt 2001

die sollten ihre alten geräte halt günstiger verkaufen :-) 1200 dm für nen pda der in nem...


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen

Mit 864 Einzelteilen und rund 90 Minuten Bauzeit ist die Lego-ISS bei weitem nicht so komplex wie ihr Vorbild.

Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /