• IT-Karriere:
  • Services:

Clean 3.0 und Clean plus 3.0 von Steinberg

Audiorestaurierungssoftware in neuer Auflage

Steinberg präsentiert mit Clean 3.0 und Clean plus 3.0 jetzt die neuesten Versionen der Software für Musikrestauration. Für alle, die ihre alten Plattenschätze nicht länger im Regal verstauben lassen, sondern per CD-Player hören möchten, wurde Clean weiter optimiert: Eine einfachere Bedienungsführung soll auch Anfängern einen schnellen Einstieg in die Musikbearbeitung ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Restaurationstools von Clean 3.0 und Clean plus 3.0 sollen zudem mit zahlreichen neuen Features bei Schallplatten, Musikkassetten und MP3-Dateien für mess- und hörbar besseren Klang sorgen.

Stellenmarkt
  1. Obermeyer Planen + Beraten GmbH, München
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Der neue interaktive IntelliAssistent steht dem User zur Seite und soll das einfache und schnelle Zusammenstellen perfekt klingender CDs ermöglichen: Von der Restauration über die Klangoptimierung bis zum Brennen der fertigen CD mit gestaltetem CD-Cover und -Label. SoundMorph analysiert einen beliebigen Ausschnitt einer CD oder Audio-Datei und überträgt das ausgewählte Klangspektrum automatisch auf andere Stücke.

Die TubeSimulation soll den warmen Klang hochwertiger HiFi-Röhrenverstärker simulieren, während die Room- und CarSimulation die eigenen CDs auf unterschiedliche Hörräume abstimmen. So kann zum Beispiel der Klang einer großen Arena simuliert oder auch der Bass-Druck gesteigert werden. Mit der von Steinberg entwickelten VST-Schnittstelle für Effekt-PlugIns kann eine Vielzahl weiterer VST-Effekte, zum Beispiel aus dem Internet, genutzt werden.

Clean plus 3.0 kommt zusätzlich mit dem neuen USB Phono PreAmp. Der Phono PreAmps ermöglicht eine direkte Verbindung zwischen Plattenspieler und Computer - der Verstärker der Stereoanlage wird nicht benötigt. Die Stromversorgung des USB Phono PreAmps erfolgt direkt über den USB-Anschluss.

Abgerundet wird das Clean-All-in-one-Paket durch die Masteringsoftware WaveLab Lite 2.0, mit der sich die fertigen Stücke bequem "mastern" lassen: Arrangieren, schneiden und optimieren kann man sie zudem mit WaveLab Lite 2.0. Clean 3.0 und Clean plus 3.0 sind ab sofort im Handel zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 39,99 Euro bzw. 89,99 Euro erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  3. 39,99€ (PS4), 39,77€ (Xbox One), 39,71€ (Switch)

Folgen Sie uns
       


Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht

Sonnenlicht spaltet Wasser: Ein Team von Helmholtz-Forschern bildet die Photosynthese technisch nach, um Wassesrtoff zu gewinnen.

Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht Video aufrufen
Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

    •  /