Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: "Thunderhawk: Operation Phoenix" - Heli für PS2

Solide, aber nicht herausragende Hubschrauber-Action für Fans

Mit "Thunderhawk: Operation Phoenix" haben Eidos und Core eine actionlastige Hubschrauber-Simulation für die PlayStation 2 auf den Markt gebracht. Im Spiel gilt es, einen fiktiven AH74-Kampfhubschrauber im Dienste der internationalen Sicherheit zum Kampf gegen weltweit operierende Terroristen einzusetzen - die Parallelen zum aktuellen Tagesgeschehen in Afghanistan sind dabei nicht von der Hand zu weisen.

Anzeige

Thunderhawk: OP
Thunderhawk: OP
Das Spiel bietet ingesamt vier Kampagnen, je eine in den Einsatzgebieten Alaska, Afrika, Mittlerer Osten und Osteuropa. Das Spiel kann dabei in mehreren Schwierigkeitsstufen gespielt werden, stellt jedoch schon in der normalen Einstellung eine Herausforderung dar. Zumindest dann, wenn man seinen Hubschrauber in Rambo-Manier durch die zwar eher spärlich bewachsenen, aber dank hoher Polygonzahl recht detailliert wirkenden 3D-Landschaften fliegt. Den Hort der Terroristen findet der Spieler schließlich im Mittleren Osten...

In Thunderhawk: Operation Phoenix geht es mehr um gezieltes, vorsichtiges Ausschalten denn darum, mit Hochgeschwindigkeitskanonen und Raketen um sich zu schießen. Deshalb ist auch die Wahl der Waffen vor den Missionen recht wichtig. Bei den Missionen schließlich gibt es zwar Abwechslung, Audiokommentare und evtl. unterstützende, beeinflussbare Flügelmänner. Trotzdem hilft einem das Spiel nicht immer dabei, seinem Ziel nahe zu kommen. Man irrt mitunter minutenlang in der Gegend herum, wenn man nicht aufpasst, in welche Richtung man gerade manövriert.

Aus der Beobachter-Perspektive: Kampf in der Wüste
Aus der Beobachter-Perspektive: Kampf in der Wüste

Die Steuerung des AH74 gestaltet sich in den ersten Minuten als recht schwierig, hat man sich jedoch einmal daran gewöhnt, ist sie recht praktisch. Zudem hilft die automatische Zielerfassung größtenteils beim schnellen Aufschalten der wehrhaften Gegner. Allerdings gab es im Test auch mitunter das ein oder andere Problem bei der Zielerfassung, insbesondere wenn man dicht am Gegner ist und sich - am Beispiel eines Hubschraubers - gegenseitig umkreist.

Spieletest: "Thunderhawk: Operation Phoenix" - Heli für PS2 

eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf
  3. Deloitte, Düsseldorf, Berlin, München, Hamburg
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassin´s Creed Origins gratis downloaden
  2. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       

  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: Auf die Reihenfolge kommt es an

    feierabend | 04:15

  2. Re: Null Kommentare? Die Mobil-Unternehmen...

    Sense8_I/On | 04:14

  3. Re: Elektro Trucks sind leiser und somit entsteht...

    User_x | 03:56

  4. Re: die alte leier

    Andre S | 02:23

  5. Re: VW am ehesten zuzutrauen

    Ein Spieler | 02:21


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel