Abo
  • Services:

Wie erwartet: BerlinOnline übernimmt berlin.de

Hauptstadtportale werden miteinander vernetzt

Die G+J BerlinOnline GmbH & Co. KG, ein Gemeinschaftsunternehmen des Hamburger Druck- und Verlagshauses Gruner + Jahr und der Bankgesellschaft Berlin, erweitert ihren Gesellschafterkreis um die Berliner Volksbank. Diese bringt als Gegenleistung für die Beteiligung am Gesamtunternehmen die berlin.de new media GmbH & Co. KG mit ein. Die Vereinbarung wurde heute unter Gremienvorbehalt und mit Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung unterzeichnet.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Kooperation von BerlinOnline und berlin.de entsteht das größte Internet-Informationsangebot für die Hauptstadt. Zusammen erzielen beide Internetangebote monatlich fast 25 Millionen PageImpressions, deutlich mehr als die Konkurrenten meinBerlin.de (Tagesspiegel bzw. Holzbrink) und Berlin1.de (Springer).

Stellenmarkt
  1. SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse, München
  2. Versicherungskammer Bayern, München

BerlinOnline bündelt das Redaktions- und Serviceangebot der Berliner Gruner + Jahr-Titel Berliner Zeitung, Berliner Kurier, Berliner Abendblatt und TIP und verzeichnete im Monat September rund 11 Millionen PageImpressions. Berlin.de ist der offizielle Internetauftritt des Landes Berlin.

Beide Internetangebote bleiben unter ihren bekannten Adressen berlin.de und BerlinOnline.de weiter erreichbar, werden aber inhaltlich eng miteinander vernetzt. BerlinOnline nutzt weiterhin die journalistische Kompetenz der Berliner Gruner + Jahr Zeitungen und Zeitschriften und konzentriert sich neben aktuellen Nachrichten, Berichten und Reportagen auf Community- und E-Commerce-Angebote. Berlin.de wird sein Angebot an praxisnahen Stadtinformationen und Verwaltungsservices weiter ausbauen.

Für Nutzer von Berlin.de zeigten sich bereits gestern erste Folgen der Fusion. Das Angebot einer kostenloser Homepage mit 5 MB Speicherplatz wird eingestellt. Auch die Chats & Foren werden zum 15. Novermber 2001 eingestellt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. 39,99€ statt 59,99€
  3. ab 349€

Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /