TLC: Verleih-Shop für LAN-Party-Zubehör gestartet

LAN-Party-Veranstalter TLC bietet seine Dienste nun auch Dritten an

Bisher hat sich die "The LAN Company Event AG" (TLC) hauptsächlich als Veranstalter von Computerspiele-Wettkämpfen betätigt. Nun will das seit sechs Monaten existierende Hamburger Unternehmen sein Geschäftsfeld erweitern und sein technisches Equipment und seine Marketing-Möglichkeiten auch fremden Veranstaltern leihweise zur Verfügung stellen.

Artikel veröffentlicht am ,

LAN-Events sind für Netzwerktechniker anspruchsvolle Herausforderungen, da innerhalb weniger Stunden mehrere Kilometer Kabel verlegt und parallel dazu Spieleserver angeschlossen werden müssen. Bis zu mehrere hundert bis tausend Rechner müssen dabei für die meist 48 Stunden andauernden Veranstaltungen vernetzt werden. Die nötige Netzwerkhardware kostet laut TLC Unsummen.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiter Laufendhaltung Dokumentenmanagementsystem DMS (m/w/d)
    GDMcom GmbH, Leipzig
  2. Systemadministration (m/w/d) Netzwerke und IT-Sicherheit
    Fachhochschule Südwestfalen, Hagen, Meschede
Detailsuche

Im Webshop auf www.lanparty.de/equipment stellt TLC nun jedem LAN-Party-Veranstalter seine technische Infrastruktur und Support zur Verfügung. 5600 Ports, Backbone und Stromequipment stehen zur Verfügung - was für die größte LAN-Party der Welt ausreichen soll.

Zusätzlich unterstützt TLC unternehmensfremde Veranstaltungen nun auch im Bereich Werbung. So bündelt das Unternehmen bereits die Vermarktung von 15 Events. Mit 20.000 erwarteten Gästen für das Jahr 2002 will man Partnern Möglichkeiten geben, die etwa 18-35-jährige technikinteressierte Zielgruppe "spielerisch" zu erreichen und für ihre Events zu begeistern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska

Mit 250.000 US-Dollar sollen die Raketen von Astra zum Preis eines Sportwagens hergestellt werden können. Wie will die Firma das schaffen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Raumfahrt: Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska
Artikel
  1. Nvidia und Colorful: Das Grafikkartenmuseum eröffnet seine Pforten
    Nvidia und Colorful
    Das Grafikkartenmuseum eröffnet seine Pforten

    Colorful und Nvidia eröffnen bald ein Grafikkarten-Museum. Zu sehen sind Seltenheiten wie die erste Dual-GPU von ATI und die Geforce 256.

  2. Onlinetickets: 17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro
    Onlinetickets
    17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro

    Mit illegal erworbenen Onlinetickets soll ein 17-Jähriger die Bahn um 270.000 Euro geprellt haben. Entdeckt wurde er nur durch Zufall.

  3. Nvidia Geforce RTX 3070 Mobile: Statt teurer Grafikkarte einen Laptop kaufen?
    Nvidia Geforce RTX 3070 Mobile
    Statt teurer Grafikkarte einen Laptop kaufen?

    Wucherpreise bei Grafikkarten eröffnen ungewöhnliche Wege - etwa stattdessen ein Notebook zu kaufen. Das kostet weniger fps als erwartet.
    Ein Test von Oliver Nickel

pod.Groove 28. Okt 2001

boah hast du den plan lans sind am boomen im lan zocken is tausendmal geiler als zuhause...

The real Lan... 26. Okt 2001

Weil ihr den Plan habt wie man merkt .... Entweder man hat Fakten oder man hat...

[ACS]BIT 26. Okt 2001

Hi, wer geht noch auf LAN's ? Die meisten zocken doch über ihren DSL anschluß Tag für...

Nils 26. Okt 2001

Turtle-Entertainment & Dark Breed fallen mir ein... -N-

pampel 26. Okt 2001

wer sind denn die konkurrenten?


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ • Amazon: PC-Spiele reduziert (u. a. C&C: Remastered Collection 9,99€) [Werbung]
    •  /