Jabber bietet kostenlosen IM-Server für 100 User

Instant Messaging Server für kleine Unternehmen

Die Jabber Inc. bietet jetzt eine kostenlose, auf 100 User beschränkte Version ihrer Jabber Communications Platform (JCP) zum Download an, einer offenen Plattform für Instant Messaging.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rahmen des Jabber Everywhere getauften Programms können Software-Entwickler oder Unternehmen die Version JCP Express kostenlos herunterladen, die Volltext-Messaging und Gruppen-Konferenzen sowie XML Routing zur Echtzeit-Kommunikation zwischen Applikationen ermöglichen. Jabbers Server-to-Server-Architektur erlaubt es zudem, ein weltweites Netz aus Jabber-Servern aufzubauen.

Stellenmarkt
  1. Cloud-Administrator (m/w/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
  2. Mitarbeiter*in im Bereich IT- & Medientechnik mit dem Schwerpunkte Systemadministration
    Pädagogische Hochschule Weingarten, Weingarten
Detailsuche

Auf Client-Seite stehen derzeit mehr als 30 verschiedene Applikationen für verschiedene Betriebssysteme und Plattformen zur Verfügung.

JCP Express stellt eine kostenlose Version von Jabbers kommerzieller Plattform für Unternehmen dar, die aber auf dem Open-Source-Projekt Jabber basiert. Sie erlaubt es, in kleinen Unternehmen mit weniger als 100 Usern ein eigenes IM-Netz aufzubauen.

Der Server kann unter www.jabber.com/everywhere/index.shtml für Linux heruntergeladen werden. Als Voraussetzung gibt Jabber RedHat Linux 7.1 und mindestens einen Intel-Pentium-Prozessor mit 500 MHz an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
    Bundeswehr
    Das Heer will sich nicht abhören lassen

    Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
    Ein Bericht von Matthias Monroy

  2. Einstieg in Linux mit drei Online-Workshops
     
    Einstieg in Linux mit drei Online-Workshops

    Linux-Systeme verstehen und härten sowie die Linux-Shell programmieren - das bieten drei praxisnahe Online-Workshops der Golem Akademie.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Milliarden-Übernahme: Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter
    Milliarden-Übernahme  
    Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter

    Mit Blick auf die Zählung von Spam-Konten bei Twitter hat Elon Musk gefragt, ob die mehr als 200 Millionen Twitter-Nutzer angerufen worden seien.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /