Selten gut - Weiterbildungskurse im Internet

Stiftung Warentest verteilt meist schlechte Noten fürs Online-Lernen

Bei den meisten Anbietern von Internet-Weiterbildungskursen fehlt es an persönlicher Betreuung und interessant aufbereitetem Lernmaterial. Die Stiftung Warentest prüfte Onlinekurse von 14 Anbietern, die das Internet zur Vermittlung des Lernstoffs nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Lediglich drei Anbieter erhielten das test-Qualitätsurteil "gut", sieben schnitten mit "befriedigend" ab, einer mit "ausreichend" und zwei mit "mangelhaft".

Stellenmarkt
  1. Test Analyst / Software Test Engineer (m/w/d)
    GK Software SE, Berlin, Chemnitz, Jena, Schöneck, Sankt Ingbert
  2. Teamleiter*in (m/w/d) Testautomatisierung Ultrasonic Parking Functions
    IAV GmbH, Gifhorn
Detailsuche

Bei der Untersuchung nahmen Testpersonen an einem Kurs teil. Bewertet wurde das pädagogisch-didaktische Konzept. Ergebnis: Mitentscheidend für den Lernerfolg ist die Kommunikation zwischen Tutor und Kursteilnehmer. Doch nur ein Anbieter mit einem Sprach-Chat alle zwei Stunden bot eine sehr gute Betreuung und Kommunikation.

Wichtig für das Online-Lernen seien auch weitere Wissensquellen im Internet, aber nur jeder zweite Anbieter stellte Linklisten zu anderen Webseiten bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Edda Hohmann 20. Mär 2002

Betr:Weiterbildunmgskurse im Internet Hallo, Ich belege zur Zeit einen online_Kursus im...

TS 25. Okt 2001

Klasse! Bin schon darauf gespannt, wer zu den getesteten zählte. Kann man auch irgendwie...

CK (Golem.de) 25. Okt 2001

Wir warten noch auf Antwort von Stiftung Warentest, dann fügen wir es nach. Gruss...

Dealer 25. Okt 2001

ja genau. wer wurde denn nun wie getestet ? Cu....



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
Was Fahrgäste wissen müssen

Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
Artikel
  1. Richter: Chancen für künstliche Intelligenz in der Justiz
    Richter
    Chancen für künstliche Intelligenz in der Justiz

    Die deutschen Gerichte sind überlastet, Nachwuchs in ausreichender Zahl ist nicht in Sicht. Kann KI Recht sprechen und die Gerichte entlasten?

  2. Mobilität: ADAC bietet Fahradfahrern bundesweit Pannenhilfe an
    Mobilität
    ADAC bietet Fahradfahrern bundesweit Pannenhilfe an

    Ab Juni 2022 können Radfahrer, deren Gefährt kaputt ist, beim ADAC anrufen. Ein Gelber Engel repariert das Fahrrad nach Möglichkeit vor Ort.

  3. Klimakrise: Investitionen verhageln Digitalkonzernen die Klimabilanz
    Klimakrise
    Investitionen verhageln Digitalkonzernen die Klimabilanz

    Für Konzerne wie Microsoft, Alphabet oder Meta verdoppeln sich die Treibhausgasemissionen, wenn man Finanzinvestitionen berücksichtigt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /