Abo
  • Services:

Sony stellt 24x-CD-RW-Laufwerke vor

Erstes CD-RW-Laufwerk mit integriertem Memory Stick Slot

Sony stellt zwei neue 24x/10x/40x-CD-ReWritable-Laufwerke (CD-RW) vor. Die Laufwerke verfügen über die Power-Burn-Technologie von Sony, die Buffer-Underrun-Fehler verhindern soll. Sowohl das CRX175A als auch das CRX175M sind mit der ATAPI-Schnittstelle (EIDE) ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am ,

Das CRX175M ist darüber hinaus das erste CD-RW-Laufwerk mit integriertem Memory Stick Slot. Die von Sony entwickelte Power-Burn-Technologie soll eventuell auftretende Fehler beim Schreiben von CD-R/RWs verhindern. Die Laufwerke sorgen automatisch für optimale Lese- und Schreibbedingungen und überwachen gleichzeitig die Qualität des verwendeten Mediums. Werden Kratzer oder Verunreinigungen wie etwa Fingerabdrücke festgestellt, erfolgt automatisch eine entsprechende Anpassung.

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. CompuGroup Medical Deutschland AG, Oberessendorf

Die neue Technologie wurde vor allem auch zur Vermeidung der gefürchteten Buffer-Underrun-Fehler entwickelt, die auftreten, wenn die Datenübertragung vom Host-PC unterbrochen oder verzögert wird. In diesem Fall stoppt die Power-Burn-Technologie den Schreibprozess sofort und vermindert beim Neustart gegebenenfalls die Schreibgeschwindigkeit. Dabei wird der Punkt, an dem die Unterbrechung auftrat, exakt mit dem Wiederaufnahmepunkt der Aufzeichnung synchronisiert, so dass der für die Wiedergabequalität einer CD-R/RW unerlässliche, unterbrechungsfreie Schreibprozess gewährleistet ist.

Im Rahmen der neuen Produktpalette bietet Sony das erste CD-RW-Laufwerk mit in der Frontblende integriertem Memory Stick Slot an. Memory Sticks sind derzeit mit Kapazitäten von bis zu 128 MB erhältlich und ermöglichen dem Anwender die Übertragung digitaler Bilder, Videos, Daten und Musikdateien von Digital- und Videokameras, Handheld-Geräten oder anderen PCs zur Speicherung auf eine CD-R/RW-Disc.

Das beigelegte Softwarepaket umfasst die Programme Photobase, PhotoStudio und VideoImpression von ArcSoft, die für die Foto- und Videobearbeitung eingesetzt werden können sowie B's Recorder Gold von BHA für das Aufzeichnen von CDs und B's Clip von BHA für das Packet Writing per Drag&Drop. Darüber hinaus sind noch das Backup-Programm Restrospect Express von Dantz und die Player-Software Musicmatch Jukebox enthalten.

Das CRX175A soll 399,- DM kosten, während für das CRX175M 499,- DM verlangt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€
  2. für 1.124€ statt 1.319€
  3. und zusätzlich eine Prämie erhalten (u. a. Amazon-Gutschein, 30€ Barprämie oder Scythe Mugen 5...

Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /