Abo
  • Services:
Anzeige

Neuer Studiengang "IT-Recht" ab Sommersemester 2002

FH Wolfsbüttel erweitert Angebot um IT-spezifische Ausbildung

Zum Sommersemester 2002 wird erstmals der Studiengang "Recht der Informationstechnologie und der Kommunikationswirtschaft (IT-Recht)" an der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel angeboten. Damit will der dortige Fachbereich Recht sein Angebot über das klassische Wirtschaftsrecht hinaus erweitern und eine Ausbildungslücke schließen.

Anzeige

Die komplexen, technischen sowie betriebswirtschaftlichen Neuerungen im IT-Bereich verlangen in wachsendem Maße ein geschärftes Profil innerhalb der wirtschaftsjuristischen Ausbildung.

Jeweils zum Sommersemester werden 35 Studierende für den neuen Studiengang aufgenommen. Die Regelstudienzeit für das Vollzeitstudium beträgt acht Semester. Es gliedert sich in ein dreisemestriges Grund- und ein fünfsemestriges Hauptstudium. Im fünften und achten Semester sind zwei Praxissemester vorgesehen, die vorzugsweise in Unternehmen der Informations- und Kommunikationstechnologie geleistet werden sollten.

Wie beim Studiengang "Wirtschaftsrecht" wird auch beim neuen Studiengang "IT-Recht" der Abschluss "Diplom-Wirtschaftsjuristin (FH)/Diplom-Wirtschaftsjurist (FH)" erzielt. Die Mischqualifikation von Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, fundiertes Grundlagenwissen des E-Business und der insoweit erforderlichen Internettechnologie, gute Fremdsprachenkenntnisse und weitere Schlüsselqualifikationen sollen die Absolventen beider Studiengänge auszeichnen. Grundlegende systematische Rechtskenntnisse, vor allem im Wirtschaftsprivatrecht und Öffentlichen Recht, sollen dem Niveau der universitären Ausbildung angenähert sein.

Der Schwerpunkt in der Ausbildung liegt beim Studiengang "IT-Recht" jedoch auf der Behandlung rechtlicher Fragen, die die neuen Medien betreffen. Insbesondere das Internet wirft grundlegend neue juristische Fragestellungen auf und eröffnet der Unternehmensführung neue Perspektiven. Dafür werden in der Praxis Experten benötigt, die den sich vollziehenden Wandel zur Dienstleistungsgesellschaft und die damit verbundenen technologischen Neuerungen und Fragestellungen erfassen und auf die sich insoweit ergebenden Rechtsfragen, auch in der gegenseitigen Durchdringung mit betriebswirtschaftlichen Sachverhalten, zutreffende und zielführende Antworten geben.

Unterstützt wird der Studiengang auch durch das neu gegründete Institut für E-Business am Fachbereich Recht, das zum Wintersemester 2001/2002 seinen Betrieb aufgenommen hat. Als Bindeglied zwischen Wirtschaft und Hochschule im Bereich des E-Business ist das Institut ein Garant für die erforderliche Praxisnähe und Mittler zwischen den Studierenden und der Wirtschaft. Darüber hinaus will das Institut u. a. den Technologietransfer in besonderer Weise fördern.


eye home zur Startseite
de alde Knopp 09. Sep 2004

Wer gräbt denn hier die Thread-Leichen aus? ts

Christian... 09. Sep 2004

Hallo Alexander, das Rechtsberatungsgesetz verbietet mir jede individuelle juristische...

Alexander Behrens 08. Sep 2004

Hallo Christian, ich hoffe Du list das, würde mich über eine Antwort von Dir freuen. Habe...

stefan 25. Okt 2001

Das heisst Wolfenbüttel, und nicht Wolfsbüttel. Ich studiere schließlich an dieser FH ;-)

Christian... 25. Okt 2001

Die Überschrift hat mich etwas geschockt, aber aus dem Text wird deutlich, daß es sich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Einhell Germany AG, Landau
  2. Lidl Digital, Berlin, Leingarten
  3. TenneT TSO GmbH, Dachau
  4. Bayerische Versorgungskammer, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. 237,90€ + 5,99€ Versand bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       

  1. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  2. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  3. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  4. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  5. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  6. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  7. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  8. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  9. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  10. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: Bis zum nächsten Gerichtstermin

    Yash | 22:51

  2. Re: Über den Tellerrand?

    hallerstone | 22:49

  3. Re: Bastelplatine?

    Niaxa | 22:46

  4. Re: Alternative zu Straßenschilder

    thorben | 22:46

  5. Re: km/h

    masel99 | 22:33


  1. 17:41

  2. 17:09

  3. 16:32

  4. 15:52

  5. 15:14

  6. 14:13

  7. 13:55

  8. 13:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel