Abo
  • Services:

Kostenlose Yahoo-Erweiterung für den Internet Explorer

Internet Explorer mit Yahoo-Suche und Yahoo-Messenger

Unter der Bezeichnung Yahoo Essentials veröffentlichte Yahoo ein Software-Tool, das einen Internet Explorer so modifiziert, dass etliche Yahoo-Dienste direkt über den Browser erreicht werden können. Die meisten Neuerungen lassen sich freilich nur nutzen, wenn man sich bei Yahoo kostenlos registriert hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den Yahoo Essentials gehören der Yahoo-Messenger, eine spezielle Yahoo-Toolbar und etliche Verknüpfungen zu Yahoo-Diensten. Der Yahoo-Messenger wird in der linken Fensterhälfte des Internet Explorer eingebunden, wo auch der Verlauf oder die Favoriten erscheinen.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. inovex GmbH, verschiedene Einsatzorte

Ferner fügt das Yahoo-Tool etliche Lesezeichen zur Favoriten-Sammlung hinzu und integriert eine spezielle Yahoo-Toolbar, über die man zahlreiche Yahoo-Dienste bequem erreichen kann. Als Standardsuchmaschine wird jetzt nicht mehr das MSN-Pendant, sondern die Yahoo-Suche verwendet. Auf Wunsch kann als Standard-Mailer der Freemail-Dienst von Yahoo gewählt werden.

Die Yahoo Essentials sind ab sofort kostenlos für die Windows-Plattform erhältlich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

m0b 01. Jan 2002

Vor allem muss man sich bei google nicht registrieren lassen, und gogle war zuerst da...

ina 25. Okt 2001

...das kann sogar nicht nur Google, sondern auch Fireball...! Da hat man Zugriff auf die...

Mario 24. Okt 2001

Und wer will dieses Yahoo Zeugs? "Geh ma weg mit so nem Kruscht" würde mein Opa (Gott...

ip (Golem.de) 24. Okt 2001

Hallo, vollkommen richtig, deswegen ist die news dazu (https://www.golem.de/0012/11274...

somebody 24. Okt 2001

den toolbar für den IE gibt es aber von Google schon etwas länger. bietet auch einige...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

eSIM: Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg
eSIM
Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg

Ein halbes Jahr nach dem Ende der Verhandlungen um die eSIM bieten immerhin zwei von drei Netzbetreibern in Deutschland die fest verbaute SIM-Karte an. Doch es gibt noch viele Einschränkungen.
Von Archie Welwin


      •  /