• IT-Karriere:
  • Services:

Xerox macht 212 Millionen US-Dollar Verlust

Ergebnisse des dritten Quartals veröffentlicht

Der Drucker- und Kopiererhersteller Xerox hat die Ergebnisse des dritten Quartals veröffentlicht. Demnach wurde ein Quartalsverlust von 212 Millionen US-Dollar realisiert - im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es nur 191 Millionen US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf die einzelne Aktie gerechnet entspricht dies einem Verlust von 24 US-Cent (Vorjahresverlust pro Aktie: 30 US-Cent). Zudem kommen noch einmal Restrukturierungskosten von fünf US-Cent pro Aktie hinzu, teilte das Unternehmen mit. Der Umsatz für das dritte Quartal belief sich auf 3,9 Milliarden US-Dollar - und damit 13 Prozent niedriger als im Vorjahreszeitraum.

Xerox teilte mit, dass man seit Oktober letzten Jahres rund 11.000 Stellen eingespart und die Kosten insgesamt um eine Milliarde US-Dollar gesenkt habe. Die Anstrengungen in diese Richtung sollen fortgesetzt werden, teilte Xerox mit. Das Unternehmen hofft, im vierten Quartal wieder einen operativen Gewinn auszuweisen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,49€
  2. 11€
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 - Trailer Juni 2020

Ds Spiel soll für alle aktuellen Plattformen im November 2020 erscheinen.

Cyberpunk 2077 - Trailer Juni 2020 Video aufrufen
    •  /