Abo
  • Services:

Tiscali steigt bei italienischer Netchemya ein

Aufbau einer DSL-Infrastruktur in Italien geplant

Tiscali hat für insgesamt 4,55 Millionen Euro 20 Prozent der Anteile an Netchemya S.p.A. von den Gründungsgesellschaftern erworben. Netchemya wurde im Jahr 2000 von der QSC AG und Kiwi II Ventura Serviços Consultoria S.A. gegründet.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Zuge der Transaktion verkaufte die QSC AG 1.137.000 Aktien an Tiscali und reduzierte ihren Anteil von 30 Prozent auf etwas mehr als 25 Prozent. Kiwi II hält künftig rund 55 Prozent der Anteile.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Netchemya plant den Aufbau einer DSL-Infrastruktur in Italien und die Vermarktung von DSL-Zugangsdiensten über Internet Service Provider, Telekommunikationsfirmen und Application Service Provider. Bereits heute verfügt Netchemya über einen Zugang zu über 200 Kollokationsräumen in 29 Städten mit rund 3.800.000 Leitungen. Zudem baut das Unternehmen bis Jahresende 15 so genannte Metropolitan Service Center (MSCs) - unternehmenseigene Netzknotenpunkte - auf, die durch einen Backbone verbunden werden. Noch vor der Jahreswende 2001/2002 will Netchemya mit der Vermarktung von DSL-Dienstleistungen in Italien beginnen.

Italien sei auf Grund der Erfolg versprechenden Regulierungssituation und fehlender Konkurrenz im Bereich Kabel-TV einer der interessantesten Märkte Europas für DSL-Dienste, so die beteiligten Unternehmen. Der Finanzvorstand der QSC AG, Markus Metyas, sieht den neuen Partner als ideale Ergänzung: "Mit Tiscali haben wir einen starken Partner gefunden, mit dem wir den Ausbau und die Implementierung von DSL-Diensten in Italien forciert vorantreiben können."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 4,99€
  3. (-78%) 8,99€
  4. 9,95€

Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /