SuSE Linux Connectivity Server für kleine Unternehmen

Software für Internetanbindung sowie File- und Druckdienste im Firmennetz

Mit dem SuSE Linux Connectivity Server präsentiert der Linux-Spezialist SuSE eine vorkonfigurierte Netzwerklösung, die speziell auf die Bedürfnisse von kleinen und mittelständischen Unternehmen zugeschnitten ist. Der SuSE Linux Connectivity Server eignet sich sowohl für File- und Druckdienste innerhalb eines Firmennetzwerkes als auch zur sicheren Anbindung eines Unternehmens an das Internet.

Artikel veröffentlicht am ,

Der SuSE Linux Connectivity Server stellt alle Serverdienste bereit, die benötigt werden, um für einzelne Abteilungen oder kleinere Unternehmen ein komplettes Intranet samt Internetanschluss zu realisieren. Bei der Zusammenstellung des neuen Produktes habe vor allem eine einfache Installation und zentrale Konfiguration der gewünschten Serverdienste im Zentrum gestanden. Auch die notwendigen Arbeiten während des laufenden Betriebs - wie die Verwaltung der Benutzer - erfolgt über eine grafische Oberfläche.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (w/m/d)
    INVENOX GmbH, Garching-Hochbrück bei München
  2. Junior Data Analyst (m/w/d)
    AXRO Bürokommunikation Distribution Import Export GmbH, Hamburg
Detailsuche

Mit Hilfe der weitgehend vorkonfigurierten Dienste "Samba" und "Netatalk" können Linux-, Windows- und MacOS-Rechner gemeinsam Festplatten und Drucker nutzen. Da der SuSE Linux Connectivity Server die bestehenden Windows- bzw. MacOS-Clients in das neue Netzwerk integriert, kann die vorhandene Hard- und Software unverändert weitergenutzt werden.

Die Konfiguration des Internetzugangs erfolgt durch SuSEs Installations- und Administrationswerkzeug YaST2 (Yet another Setup-Tool). Mittels "Masquerading" haben mehrere Rechner eines Firmennetzwerkes über eine einzige ISDN- bzw. ADSL-Verbindung Zugang zum Internet. Der im SuSE Linux Connectivity Server enthaltene Proxy-Dienst verhindert den Zugriff auf Seiten, die im Unternehmen nichts verloren haben und verringert durch seine Caching-Funktion das Transfervolumen aus dem Internet. Die im Produkt integrierte Firewall soll das Unternehmensnetzwerk vor Angriffen von außen schützen.

Der SuSE Linux Connectivity Server nutzt als Betriebssystembasis den SuSE Linux Enterprise Server 7. Die im Kaufpreis enthaltene, aktive Maintenance/Systempflege soll einen aktuellen, sicheren und stabilen Stand des SuSE Linux Enterprise Servers 7 garantieren. SuSE informiert die Anwender hierzu fortlaufend per E-Mail über Neuerungen und stellt entsprechende Updates und Patches tagesaktuell via FTP-Server zur Verfügung.

Golem Akademie
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    20.-24.06.2022, virtuell
  2. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der SuSE Linux Connectivity Server ist ab Mitte November beim Hersteller oder über den Computerfachhandel erhältlich. Inklusive zwei Handbüchern, 30 Tagen Support und zwölf Monaten Maintenance beträgt der empfohlene Verkaufspreis für einen Server rund 1.940,- DM (990,- Euro) zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


cleaner 24. Okt 2001

oder der rohling aus gold oder die währung falsch?? das ist ja irre teuer



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Forschung
Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
Artikel
  1. EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
    EC-Karte
    Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

    Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

  2. Swisscom-Chef: Vermasselt habe ich nichts
    Swisscom-Chef
    "Vermasselt habe ich nichts"

    Urs Schaeppi gibt den Chefposten bei Swisscom auf. Sein Rückblick auf neun Jahre Konzernführung fällt ungewöhnlich offen aus.

  3. EV Driver Survey: Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt
    EV Driver Survey
    Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt

    Fahrerlebnis und Technik sind für Fahrer von Elektroautos der größte Zusatznutzen dieser Mobilitätsform. Fast alle würden wieder ein E-Auto kaufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV (2021) 77" günstig wie nie: 1.771,60€ statt 4.699€ • Grakas günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsdeals MediaMarkt • Bosch Prof. bis 53% günstiger[Werbung]
    •  /