Abo
  • Services:

Creative: 20-GB-Jukebox ab November in Deutschland

Preis der 6-GB-Version auf 299,- Euro gesenkt

Wie von Creative bereits zur IFA im August angekündigt, erscheint nun die 20-GByte-Version der D.A.P. Jukebox auch in Deutschland. Zuvor war der Festplatten-MP3-Player hier zu Lande "nur" mit einer 6-GB-Festplatte erhältlich, die nun im Preis gesenkt wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Die 400 Gramm wiegende Jukebox hat in etwa die Größe eines tragbaren CD-Spielers und lässt sich an Kopfhörer, Aktivlautsprecher oder HiFi-Systeme zu Hause oder im Auto anschließen. Ein 8-MB-DRAM-Buffer, der bis zu 5 Minuten Audio in den Zwischenspeicher aufnehmen kann, sorgt für störungsfreie Wiedergabe auch bei Erschütterungen.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)

Mit Hilfe der ID3-Tag-Technologie lassen sich die einzelnen Songs und CDs nach Kriterien wie Alben, Interpreten oder Musikrichtung strukturiert ablegen und die Informationen auch auf dem Display anzeigen. Die Software der Jukebox lässt sich per Firmware-Update austauschen, derzeit werden die Formate MP3 und WMA unterstützt. Die Musikdaten werden per schmalbandiger USB-Schnittstelle auf die Jukebox kopiert, so dass man für eine komplette Füllung der 20-GB-Festplatte schon ein paar Stündchen warten muss. Anfang nächsten Jahres sollen jedoch laut Creative neue Modelle mit Firewire-Schnittstelle auf den Markt kommen, die nicht mehr mit dem Nadelöhr USB 1.0 daherkommen.

Die Jukebox mit 20 GB soll zum Listenpreis von 499,- Euro, also rund 976,- DM ab Anfang November im Handel erhältlich sein. Schon jetzt wird die 6-GB-Version der D.A.P Jukebox um 100,- Euro auf 299,- Euro bzw. rund 585,- DM im Preis gesenkt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 9,99€
  3. 1,29€

D. Weber 05. Okt 2003

hallo allerseits wo bekomm ich für die " jukebox 6gb"die software für windows xp. bei...

Ingomar Otter 19. Dez 2001

Hey, das war doch klar oder? Ist Unterhaltungseletronik je teurer geworden? Was hast du...

Ralf 15. Nov 2001

nat toll, jetzt wo ich die 6GB jukebox habe wird sie billiger grrrrrrrrrrr

Rolf 23. Okt 2001

Creative soll lieber endlich die versprochene Fernbedienung zu Jukebox liefern ......


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

    •  /