• IT-Karriere:
  • Services:

Slashdot im Interview: "Das Unmögliche versuchen"

Golem.de: Bist Du damit derjenige, der bei Slashdot einem Journalisten am nächsten kommt?

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, St. Wendel
  2. DMK E-BUSINESS GmbH, Potsdam, Chemnitz

Timothy: Die Frage würde ich mit einem klaren Nein beantworten. Robin "Roblimo" Miller ist zu 100 Prozent ein Journalist. Gegen den bin ich nichts. (grinst) Er ist sozusagen mein Chefredakteur. Es gibt aber immer jemanden, der die Seite beobachten sollte und in die Submissions-Schlange mit den Nutzer-Vorschlägen schaut, die dann auf der Homepage landen. Das nennen wir "die Hosen anhaben". Dafür sind Michael und ich zuständig, wir wechseln uns ab. Läuft auf Slashdot etwas schief, sind wir verantwortlich, die Sache zu fixen.

Die Technik hinter Slashdot: Liste mit eingegangenen, noch unveröffentlichten Beiträgen (Submissions Queue) der Nutzer
Die Technik hinter Slashdot: Liste mit eingegangenen, noch unveröffentlichten Beiträgen (Submissions Queue) der Nutzer

Golem.de: Was macht Rob Malda, der Slashdot-Gründer, noch?

Timothy: Rob schaut sich die Themenvorschläge unserer Leser natürlich auch häufig an. Er hat aber viel mehr Verantwortung für den Slashdot-Code. Wenn der "Bin", wie wir die Submissions-Schlange nennen, groß ist, wird er sicherlich helfen, sie kleiner zu machen. Oder er kommt zu uns und fragt, warum da noch zweihundert verdammte Submissions rumliegen, die wir noch nicht bearbeitet haben. (grinst) Es geht darum, dass sein Kopf von bestimmten Details freigehalten wird.

Golem.de: In der Szene kursieren nach wie vor die wildesten Gerüchte, Malda hätte beim Verkauf von Slashdot an Andover.net (und damit schließlich an VA Linux) die ein oder andere dicke Mark gemacht.

Timothy: Die Leute überschätzen den Reichtum, den Rob Malda erhalten hat. Wir sagen immer scherzhaft, wir hätten alle gigantische goldene Anzüge an. Die Jungs, die Slashdot schließlich verkauft haben, konnten komfortables Geld machen. Die Leute respektieren aber, dass sie bei dem Projekt geblieben sind und nicht nach Kalifornien zogen, um Superstars zu werden (lacht). Und Rob beantwortet noch immer seine eigene E-Mail, mehr als jeder andere Mensch auf der Welt... Übrigens merke ich nur am Absender meines Gehaltsschecks, dass Slashdot nun zu VA Linux gehört.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Slashdot im Interview: "Das Unmögliche versuchen"Slashdot im Interview: "Das Unmögliche versuchen" 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 178,07€ (inkl. 16% Direktabzug - Bestpreis!)
  2. (u. a. PSN Card 18 Euro [DE] - Playstation Network Guthaben für 15,49€, Football Manager 2021...
  3. bis zu 400 Euro auf ausgewählte Sony-Kameras, Objektive und Zubehör

timothy 24. Okt 2001

Kein Cockring. Sondern ist es irgendetwas vom Hardwarespeicher, keine Idee was fuer ein...

Burrito 24. Okt 2001

Schickes Fotto. Der Mann hat nen Cockring am Schlüsselbund! Da isser einem doch gleich...

Petra Struck 24. Okt 2001

Ein wirklich interessantes und aufschlussreiches Interview!

cmi 24. Okt 2001

tolle sache das. solche bonbons die über die "normalen" news hinausgehen wären auch für...


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 - Trailer Juni 2020

Ds Spiel soll für alle aktuellen Plattformen im November 2020 erscheinen.

Cyberpunk 2077 - Trailer Juni 2020 Video aufrufen
5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


    Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
    Ausprobiert
    Meine erste Strafgebühr bei Free Now

    Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
    Ein Praxistest von Achim Sawall

    1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
    2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

      •  /