• IT-Karriere:
  • Services:

Plug-In-Pakete für Windows XP verfügbar

CyberLink und Intervideo mit MP3-Encoder und DVD-Player-Software

CyberLink und Intervideo bieten ab sofort jeweils zwei Erweiterungspakete für den Windows Media Player in Windows XP an. Ein so genanntes MP3 Creation Pack nutzt den Windows Media Player, um CDs im MP3-Format zu brennen, während das DVD Decoder Pack den Windows Media Player in einen Software-DVD-Player verwandelt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die beiden Programmpakete tragen bei CyberLink und Intervideo jeweils andere Namen, bieten aber einen ähnlichen Funktionsumfang zum gleichen Preis. So heißt das MP3-Plug-In von CyberLink MP3 PowerEncoder, das MP3-Dateien bei einer Bitrate von 64 Kbps bis maximal 320 Kbps codiert. Außerdem unterstützt die Software ID3-Tags, indem Informationen zu Titel, Interpret und Album abgelegt werden. InterVideo nennt sein MP3-Plug-In MP3 XP Pack und ermöglicht Bitraten von 96 Kbps bis maximal 320 Kbps.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, Frankfurt am Main
  2. ARIBYTE GmbH, Berlin

Das DVD-Decoder-Paket von CyberLink besteht aus einer funktionsreduzierten Version von PowerDVD namens PowerDVD SE, welche den gleichen MPEG2-Decoder wie die Vollversion besitzen soll, aber nur 2-Kanalton ausgibt. Auch das DVD XPack von Intervideo spielt beim Ton nur zwei Kanäle ab. Es beruht auf WinDVD des gleichen Herstellers. Beide Plug-Ins bieten nicht den gleichen Funktionsumfang wie die entsprechenden Vollversionen der Hersteller. Welche Unterschiede über die genannten Einschränkungen hinaus bestehen, wurde leider nicht genannt.

CyberLink bietet den MP3 PowerEncoder ab sofort zum Preis von 9,95 US-Dollar an. PowerDVD SE kostet 14,95 US-Dollar und beide Produkte zusammen liegen im Preis bei 19,95 US-Dollar. Das gleiche Preisniveau findet man bei Intervideo, wo das MP3 XPack 9,95 US-Dollar und das DVD XPack 14,95 US-Dollar kostet. Beide zusammen kommen dann auf einen Preis von 19,95 US-Dollar. Alle Produkte sind derzeit nur in englischer Sprache erhältlich und arbeiten nur mit Windows XP zusammen. Sie können per Download bei CyberLink respektive Intervideo gekauft werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Arthouse Cnma, RTL Crime, StarzPlay jeweils 3 Monate für 0,99€/Monat)
  2. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  3. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...

Folgen Sie uns
       


Macbook Pro 16 Zoll - Test

Das Macbook Pro 16 stellt sich in unserem Test als eine echte Verbesserung dar. Das liegt auch daran, dass Apple einen Schritt zurückgeht, das Butterfly-Keyboard fallenlässt und die physische Escape-Taste zurückbringt.

Macbook Pro 16 Zoll - Test Video aufrufen
Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

O2 Free Unlimited im Test: Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich
O2 Free Unlimited im Test
Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich

Telefónica startet eine kleine Revolution im Markt für Mobilfunktarife: Erstmals gibt es drei unterschiedliche Tarife mit unlimitierter Datenflatrate, die sich in der maximal verfügbaren Geschwindigkeit unterscheiden. Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Tarife getestet und sind auf erstaunliche Besonderheiten gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Telefónica Neue O2-Free-Tarife verlieren endloses Weitersurfen
  2. O2 My Prepaid Smartphone-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen
  3. O2 Free Unlimited Basic Tarif mit echter Datenflatrate für 30 Euro

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

    •  /