• IT-Karriere:
  • Services:

Red Hat Linux 7.2 veröffentlicht

Red Hat Linux 7.2 mit extra WebServer- und Workstation- und Administrations-CD

Linux-Spezialist Red Hat hat jetzt seine Linux-Distribution Red Hat Linux 7.2 und Red Hat Linux Professional veröffentlicht. Die Distribution ist ab sofort im Computer-Einzelhandel oder direkt bei Red Hat erhältlich. Die neueste Version soll dabei sowohl im Workstation als auch im Server-Bereich glänzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Red Hat Linux 7.2 basiert auf dem Linux Kernel 2.4.7 und soll zur Verbesserung der Server-Leistung eine erheblich verbesserte Netzwerk-Konfiguration, Benutzer-Verwaltung und Geräte-Support bieten. Als Journaling-Dateisystem hat sich Red Hat auf ext3 festgelegt.

Stellenmarkt
  1. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  2. Buchner & Partner GmbH, Kiel

Red Hat Linux 7.2 ist dabei für Benutzer bestimmt, die Workstations ohne die Unterstützung umfangreichen Supports einrichten können. Das Paket ist einschließlich Installationshandbuch und Linux-Dokumentationen sowie 30 Tage Web-basiertem Support und einem 30-tägigen Abonnement des Red Hat Network Software Managers für ein System zu einem Preis von 56,20 Euro erhältlich.

Mit Red Hat Linux Professional hingegen wendet sich Red Hat an professionelle User im Workstations- und Server-Bereich. Das Paket soll zu einem Preis von 220,- Euro erhältlich sein und neben den Komponenten von Red Hat Linux 7.2 auch eine Web-Server-Applikations-CD mit Entwicklungs-Tools und Interchange-Ecommerce-Paket, eine Workstation-Applikations-CD mit Adobe Acrobat, IBM Java Run Time Environment, eine CD für System-Administratoren sowie eine DVD enthalten. Mit dabei sind auch 60 Tage Web-basierter Support sowie 60 Tage Telefon-basierter Support für vier Incident-Sitzungen und ein 180-tägiges Abonnement des Red Hat Network Software Manager für ein System.

Im Laufe dieses Jahres soll zudem eine Advanced Server Edition von Red Hat Linux 7.2 erscheinen, die einen Linux Kernel enthält, der speziell für den Einsatz in Datencentern kompiliert wurde, sowie Support für 12-Wege-Systeme. Vor Ende des Jahres plant Red Hat zudem eine Version von Red Hat Linux 7.2 für die S/390 Mainframes von IBM, komplett mit dem Kernel 2.4, Entwicklungsbibliotheken und S/390-spezifischen Tools und Dienstprogrammen für eine neue Installation oder als Client virtueller Computer.

Red Hat kündigt außerdem an, dass ab sofort die Red Hat Embedded Linux Developer Suite, eine Lösung für das Erstellen von Embedded-Applikationen und -Geräten, im Handel ist. Die Developer Suite ist ab 2.500,- US-Dollar zu haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,49€
  2. 11€
  3. 19€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
    Energiewende
    Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

    Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
    Eine Recherche von Hanno Böck

    1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

    Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
    Vivo X51 im Test
    Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

    Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
    2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
    3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

      •  /