Abo
  • Services:

Echtzeit-Verschlüsselung für Festplatten-Partitionen

Steganos Disk Encryption mit AES-128-Bit-Verschlüsselung

Steganos, ein Hersteller von Sicherheits-Software, nimmt mit Steganos Disk Encryption eine Software in das Programm, die alle Daten auf einer kompletten Partition in Echtzeit verschlüsselt. Das soll den Zugang Unbefugter verhindern und Daten vor Fremden verbergen.

Artikel veröffentlicht am ,

Steganos Disk Encryption erstellt auf einem Windows-System eine virtuelle Partition, die alle darin abgelegten Informationen in Echtzeit mit einem 128-Bit-Schlüssel (AES) codiert und durch ein Kennwort schützt. Eine so genannte Automatic Crash Protection (ACP) soll garantieren, dass selbst bei einem Systemabsturz oder Stromausfall alle Daten auf dem codierten Laufwerk verschlüsselt bleiben.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München

Über automatische Freigaben können Mitarbeiter auch auf verschlüsselte Laufwerke zugreifen. Ferner lassen sich mehreren Anwendern eines Arbeitsplatz-Rechners jeweils ein eigenes Steganos-Laufwerk zuweisen. Die maximale Speicherkapazität eines virtuellen Laufwerks beträgt 2 GByte.

Ferner liegt der Software der Steganos Shredder bei, der Dateien sicher löscht, indem die betreffenden Daten mehrfach überschrieben werden, was eine Datenrestauration unmöglich machen soll.

Die Steganos Disk Encryption ist ab sofort für Windows 9x, Millennium, NT 4.0 und 2000 zum Preis von rund 270,- DM (139,- Euro) erhältlich. Wer sich mit einer Download-Version begnügt und auf eine CD-ROM verzichten kann, erhält die Software direkt über die Steganos-Homepage für etwa 220,- DM (111,- Euro). Ferner steht eine 30-Tage-Testversion zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)

Folgen Sie uns
       


Oneplus 6T - Test

Das Oneplus 6T ist der Nachfolger des Oneplus 6 - und als T-Modell ein Hardware Refresh. Neu sind unter anderem ein größeres Display mit kleinerer Notch sowie der Fingerabdrucksensor unter dem Displayglas. Im Test hat das neue Modell einen guten Eindruck hinterlassen.

Oneplus 6T - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /