PeopleSoft-Rekord- Quartalsergebnis

Nettogewinn bei 50 Millionen US-Dollar

PeopleSoft hat das dritte Quartal 2001 zum 30. September 2001 mit einem Rekordergebnis abgeschlossen. Der Gewinn aus der laufenden Geschäftstätigkeit stieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 113 Prozent und erreichte erstmals 50 Millionen US-Dollar. Das entspricht 0,15 US-Dollar je Aktie. Im dritten Quartal 2000 hatte der Gewinn aus der laufenden Geschäftstätigkeit noch 23 Millionen US-Dollar und 0,08 US-Dollar je Anteil betragen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Gesamtumsatz stieg auf Grund der anhaltenden Nachfrage nach Internet-Lösungen des Unternehmens im Verlauf des dritten Quartals 2001 auf 509 Millionen US-Dollar. Das entspricht einer Steigerung um 15 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Der Lizenzumsatz im dritten Quartal 2001 erhöhte sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum ebenfalls um 15 Prozent auf 152 Millionen US-Dollar. Der Umsatz im Servicebereich lag mit 333 Millionen US-Dollar um 21 Prozent über dem Ergebnis des Vorjahreszeitraums.

Stellenmarkt
  1. Test Analyst / Software Test Engineer (m/w/d)
    GK Software SE, Berlin, Chemnitz, Jena, Schöneck, Sankt Ingbert
  2. Leitung der Stabsstelle IT und Digitalisierung (m/w/d)
    Kunstakademie Münster, Münster
Detailsuche

Inklusive einmaliger Bilanzposten beläuft sich das Nettoergebnis im dritten Quartal 2001 auf 50,3 Millionen US-Dollar insgesamt oder 0,16 US-Dollar je Aktie. Das dritte Quartal 2001 enthält zwei einmalige Bilanzposten: Eine Wertberichtigung vorhandener Restrukturierungsrücklagen und eine Nachzahlung im Zusammenhang mit dem Erwerb der Cohera Corporation. Aus diesen einmaligen Bilanzposten ergibt sich eine zusätzliche Belastung in Höhe von 0,75 Millionen US-Dollar vor Steuern.

Das Nettoergebnis im dritten Quartal 2000 hatte sich auf 68,7 Millionen US-Dollar oder 0,23 US-Dollar je Anteil belaufen. Dieses Ergebnis wurde wesentlich durch zwei einmalige Bilanzposten geprägt: Ein Bilanzgewinn aus dem Verkauf von Dividendenpapieren und einmalige Aufwendungen für auslaufende Produktlinien. Das Nettoergebnis dieser einmaligen Bilanzposten führte zu einem Zuwachs von 84,2 Millionen US-Dollar vor Steuern beziehungsweise 45,3 Millionen US-Dollar nach Steuern.

Die Geschäftstätigkeit von PeopleSoft in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) habe signifikant zum positiven Gesamtergebnis des Unternehmens im dritten Quartal 2001 beigetragen. Die Region EMEA erzielte beim Lizenzgeschäft ein Umsatzwachstum von 43 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Im gleichen Zeitraum stieg der Gesamtumsatz um 26 Prozent und der Umsatz im Dienstleistungsbereich um 18 Prozent.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG HU915QE
Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung

LG hat einen Kurzdistanzprojektor mit Lasertechnik vorgestellt. Der HU915QE erzeugt ein riesiges Bild und steht dabei fast an der Wand.

LG HU915QE: Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung
Artikel
  1. Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
    Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
    Was Fahrgäste wissen müssen

    Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  2. Sexualisierte Gewalt gegen Kinder: Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle
    Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
    Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle

    Ursprünglich hat die Sozialdemokratin die geplante EU-Überwachung des Internets befürwortet. Nun sagt sie etwas anderes zur Chatkontrolle.

  3. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /