Abo
  • Services:
Anzeige

NEC-Mitsubishi: Neues 15-Zoll- TFT-Display für Multimedia

MultiSync LCD1550M kostet rund 1.300 DM

NEC-Mitsubishi Electronics Display stellt mit dem MultiSync LCD1550M einen 15-Zoll-TFT-Monitor vor, der für private, aber auch semiprofessionelle Anwender entwickelt wurde, die mit Multimedia-Applikationen arbeiten, spielen sowie DVD-Videos abspielen wollen.

Anzeige

MultiSync LCD1550M
MultiSync LCD1550M
Das neue, ISO-13406-2-zertifizierte 15-Zoll TFT MultiSync LCD1550M unterstützt NECs OmniColor-Technologie, die den Industriestandard sRGB und die 6-Achsen-Farbkontrolle umfasst, womit die Farbgenauigkeit und Farbtreue verbessert werden soll.

Der MultiSync LCD1550M ist nach der ISO-13406-2 zertifiziert, die Anfang dieses Jahres vom TÜV veröffentlicht wurde und unter anderem die Begrenzung und Minimierung von Pixelfehlern festlegt und gleichzeitig zur qualitativen Unterscheidung von Geräteklassen dient.

Der MultiSync LCD1550M verfügt über eine aktive Bildfläche von 304 x 228 mm, eine Lichtstärke von 300 Candela pro Quadratmeter und ein Kontrastverhältnis von 450:1. Zudem besitzt das LCD1550M eine aktive USB-Schnittstelle. Mit Einblickwinkeln von 50 Grad/60 Grad (Oben/Unten) und 75 Grad/75 Grad (Rechts/Links) bei einem Kontrastverhältnis von 10:1 soll eine ergonomische Nutzung möglich sein.

Die beiden in das Gehäuse integrierten 1-Watt-Lautsprecher und ein Kopfhöreranschluss sorgen für die Audiowiedergabe. Der MultiSync LCD1550M wiegt knapp 4,5 kg und beansprucht auf Grund seiner Maße von 345 x 362 x 162 mm (BxHxT) und dem kleinen Standfuß eine geringe Stellfläche. Die Leistungsaufnahme beträgt bei vollem USB- und Audiobetrieb maximal 50 Watt (ohne USB 37 Watt) und liegt im Sleep-Modus bei unter 3 Watt. Im ausgeschalteten Betriebszustand verbraucht das Display keinen Strom - eigentlich eine Selbstverständlichkeit, jedoch keineswegs üblich.

Zum Lieferumfang des LCD1550M gehört auch die Software LiquidView der Firma Display Portraits, die kostenlos vom Web heruntergeladen werden kann. LiquidView soll dafür sorgen, dass Icons, Pulldown-Menüs, Shortcuts und Wörter in den diversen Leisten auf dem Windows-Desktop vom Anwender skaliert werden können.

Die empfohlene Auflösung beträgt 1024 x 768 bei 60 bis 75 Hz. Der MultiSync LCD1550M ist ab November zum Straßenpreis von 1.249,- DM verfügbar. Herstellerseitig wird eine Garantie von drei Jahren und kostenloser 24-Stunden-Vor-Ort-Austauschservice gewährt.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. GoDaddy, Ismaning
  2. State Street Global Exchange (Europe) GmbH, Frankfurt
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 25,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       

  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  2. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet
  3. Pinnacle Ridge Asus aktualisiert Mainboard für Ryzen 2000

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  2. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"
  3. Glasfaser Telekom weitet FTTH-Pilotprojekt auf vier Orte aus

Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  1. Falscher Ansatz: Es müssen neue Infrastruktur...

    KnutRider | 08:17

  2. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    AllDayPiano | 08:10

  3. Re: Geht doch auch mit alter Hardware...

    sidmos6581 | 06:46

  4. Re: Kupfer ist besser als eine Antenne

    wire-less | 06:41

  5. Re: Wasserstoff wäre billiger

    Bradolan | 06:21


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel