• IT-Karriere:
  • Services:

NEC-Mitsubishi: Neues 15-Zoll- TFT-Display für Multimedia

MultiSync LCD1550M kostet rund 1.300 DM

NEC-Mitsubishi Electronics Display stellt mit dem MultiSync LCD1550M einen 15-Zoll-TFT-Monitor vor, der für private, aber auch semiprofessionelle Anwender entwickelt wurde, die mit Multimedia-Applikationen arbeiten, spielen sowie DVD-Videos abspielen wollen.

Artikel veröffentlicht am ,

MultiSync LCD1550M
MultiSync LCD1550M
Das neue, ISO-13406-2-zertifizierte 15-Zoll TFT MultiSync LCD1550M unterstützt NECs OmniColor-Technologie, die den Industriestandard sRGB und die 6-Achsen-Farbkontrolle umfasst, womit die Farbgenauigkeit und Farbtreue verbessert werden soll.

Stellenmarkt
  1. August Storck KG, Halle (Westf.)
  2. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Fürth

Der MultiSync LCD1550M ist nach der ISO-13406-2 zertifiziert, die Anfang dieses Jahres vom TÜV veröffentlicht wurde und unter anderem die Begrenzung und Minimierung von Pixelfehlern festlegt und gleichzeitig zur qualitativen Unterscheidung von Geräteklassen dient.

Der MultiSync LCD1550M verfügt über eine aktive Bildfläche von 304 x 228 mm, eine Lichtstärke von 300 Candela pro Quadratmeter und ein Kontrastverhältnis von 450:1. Zudem besitzt das LCD1550M eine aktive USB-Schnittstelle. Mit Einblickwinkeln von 50 Grad/60 Grad (Oben/Unten) und 75 Grad/75 Grad (Rechts/Links) bei einem Kontrastverhältnis von 10:1 soll eine ergonomische Nutzung möglich sein.

Die beiden in das Gehäuse integrierten 1-Watt-Lautsprecher und ein Kopfhöreranschluss sorgen für die Audiowiedergabe. Der MultiSync LCD1550M wiegt knapp 4,5 kg und beansprucht auf Grund seiner Maße von 345 x 362 x 162 mm (BxHxT) und dem kleinen Standfuß eine geringe Stellfläche. Die Leistungsaufnahme beträgt bei vollem USB- und Audiobetrieb maximal 50 Watt (ohne USB 37 Watt) und liegt im Sleep-Modus bei unter 3 Watt. Im ausgeschalteten Betriebszustand verbraucht das Display keinen Strom - eigentlich eine Selbstverständlichkeit, jedoch keineswegs üblich.

Zum Lieferumfang des LCD1550M gehört auch die Software LiquidView der Firma Display Portraits, die kostenlos vom Web heruntergeladen werden kann. LiquidView soll dafür sorgen, dass Icons, Pulldown-Menüs, Shortcuts und Wörter in den diversen Leisten auf dem Windows-Desktop vom Anwender skaliert werden können.

Die empfohlene Auflösung beträgt 1024 x 768 bei 60 bis 75 Hz. Der MultiSync LCD1550M ist ab November zum Straßenpreis von 1.249,- DM verfügbar. Herstellerseitig wird eine Garantie von drei Jahren und kostenloser 24-Stunden-Vor-Ort-Austauschservice gewährt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur ein Gutschein pro teilnahmeberechtigtem Kunde)
  2. 29,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Corsair Virtuoso RGB Wireless-Gaming-Headset für 124,90€, Asus BE249QLBH 23,8-Zoll-IPS...
  4. (u. a. Wensan Bluetooth-In-Ears für 21,98€, DIGITNOW! Videoaufnahmekarte, Digitnow HD-Video- und...

Folgen Sie uns
       


The Last of Us 2 - Fazit

Überleben in der Postapokalypse: Im Actionspiel The Last of Us 2 erkunden wir mit der jungen Frau Ellie unter anderem die Stadt Seattle - und sinnen auf Rache für einen Mord.

The Last of Us 2 - Fazit Video aufrufen
Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

    •  /