Abo
  • Services:
Anzeige

Externe CD-RW-/DVD-Kombilösungen von Freecom

Freecom kombiniert CD-Brenner und DVD-Laufwerk im externen Gehäuse

Freecom hat zwei externe Laufwerke angekündigt, die 8fach-CD-Brenner und DVD-Laufwerk verbinden. Das besonders schlanke Traveller II Combo kommt mit eigenem Akku für wirklich mobilen Einsatz und das billigere Portable II Combo soll mehr für den stationären Einsatz mit Notebook und Desktop-Rechner interessant sein.

Anzeige

Traveller II Combo
Traveller II Combo
Sowohl das Traveller-II- als auch das Portable-II-Combo-Laufwerk beschreiben CDs mit 8facher und überschreiben mit 4facher Geschwindigkeit. Zudem lesen die Laufwerke CDs mit 24facher und DVDs mit 8facher Geschwindigkeit.

Das 14,5 cm breite und tiefe sowie 1,7 cm hohe Traveller II Combo ist kaum größer als eine CD und bietet als erstes Freecom-Laufwerk ein ansteckbares Akku-Modul für bis zu sechs Stunden Energie im mobilen Einsatz. Es wiegt 450 Gramm ohne und 600 Gramm mit Akku-Modul. Die Stromversorgung kann aber auch über das externe Universalnetzteil und - sofern man das Laufwerk damit einsetzt - über den PC-Card-Steckplatz erfolgen. Der Listenpreis des ab sofort erhältlichen Traveller II Combo liegt bei 1.199,- DM.

Portable II Combo
Portable II Combo
Das Portable-II-Combo-Laufwerk von Freecom ist hingegen ein 5,25-Zoll-Desktop-Laufwerk im externen Gehäuse. Es kann zwar auch unterwegs eingesetzt werden, eignet sich aber auf Grund seiner Größe (5,3 cm x 18,1 cm x 25,4 cm), seines Gewichts (1,6 kg) und Stromversorgung mittels eigenem Netzteil mehr für den stationären Betrieb. Das ebenfalls ab sofort erhältliche Laufwerk Portable II Combo kostet 599,- DM.

Freecom liefert sowohl das Traveller-II- als auch das Portable-II-Combo-Laufwerk zusammen mit der Brennsoftware Roxio Easy CD Creator und Direct CD, der DVD-Wiedergabe-Software PowerDVD von Cyberlink und der Musiksoftware Mixman von Steinberg. Zudem liegen jeweils ein CD-R-Rohling, ein CD-Marker-Stift und ein mehrsprachiges Handbuch bei.

Von Hause aus werden die externen Laufwerke von Freecom ohne Kabel ausgeliefert. Stattdessen erwirbt der Kunde das passende Zusatzpaket mit ansteckbarer Steuerelektronik und Kabel zum Anschluss an den Drucker-Anschluss (Parallel-Port), USB 1.0, USB 2.0, IEEE 1394 (Firewire, i.Link) und PC Card. Damit die Laufwerke nicht in ihrer Leistung beschnitten werden, sind nur PC Card, IEEE 1394 und USB 2.0 zu empfehlen, sofern diese Schnittstellen am Notebook-, Desktop-PC oder Mac vorhanden sind. Der Preis der Kabelsets liegt bei 90,- bis 120,- DM.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  2. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg
  3. BVU Beratergruppe Verkehr + Umwelt GmbH, Freiburg im Breisgau
  4. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Normalpreis 250€)
  2. für 699€ statt 799€
  3. 158€ (Vergleichspreis 202€)

Folgen Sie uns
       

  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

iPhone X im Test: Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
iPhone X im Test
Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
  1. Homebutton ade 2018 sollen nur noch rahmenlose iPhones erscheinen
  2. Apple-Smartphone iPhone X knackt und summt - manchmal
  3. iPhone X Sicherheitsunternehmen will Face ID ausgetrickst haben

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  2. The Cabin Satelliten-Internet statt 1 Million Euro an die Telekom
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    Sarkastius | 19:06

  2. EA und battlefront 2

    blaub4r | 19:04

  3. Re: Hallo aus dem 1G-Land

    Third Life | 19:04

  4. Re: Netter Versuch

    Sharra | 19:01

  5. Re: Eizo baut die besten Monitore

    redmord | 19:01


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel