Abo
  • Services:
Anzeige

Sicherheit: Sun will Microsoft und Compaq Kunden abwerben

Inhaltliche und finanzielle Argumente und Migrationsprogramme aufgelegt

Nach Darstellung von Sun gibt es eine zunehmende Unsicherheit bei Unternehmen, die von den aktuellen Systemablösungen bei Microsoft und Compaq betroffen sind. In die Bresche will nun Sun springen und neue Programme für den Wechsel in die Sun-Computerwelt anbieten.

Anzeige

Microsoft hatte angekündigt, Windows NT mit der Version 4 auslaufen zu lassen und die Firmen zum Kauf von Windows XP zu bewegen. Compaq will die Weiterentwicklung der zusammen mit Digital Equipment übernommenen Alpha-Prozessorfamilie Ende 2003 einstellen. "Wir danken Microsoft und Compaq, dass sie uns viele neue Kunden in die Arme treiben", ironisiert Dr. Helmut Wilke, Geschäftsführer der Sun Microsystems GmbH. "Viele Unternehmen, die vom Ende der Produktlinien betroffen sind, prüfen derzeit die Umstellung auf Sun-Systeme."

Sun sei der einzige Computerhersteller, dessen Rechnerarchitektur vom kleinen Server für unter 10.000 Euro bis zum Superserver für über 10 Millionen Euro reicht. Das bedeute, dass die Unternehmen bei steigendem Kapazitätsbedarf ihre Computeranlagen erweitern können, ohne dass dazu Änderungen an der Anwendungssoftware notwendig seien.

NT-Anwender, die nicht auf Windows 2000 oder XP wechseln wollen, können mit der "NT to Solaris Operating Environment Integration" ihre heutigen Windows-Anwendungen in die Sunwelt übernehmen, so das Unternehmen. Akuter Grund hierfür könnten die Sicherheitsattacken der letzten Monate sein.

Der Verband der deutschen Internetwirtschaft, Eco Electronic Commerce Forum e.V. (Köln), stellt sich auf die Seite von Sun und erklärt seine IT-Umgebung als die sicherste und die von Microsoft Windows als die unsicherste IT-Umgebung dar. Auch die Beratungsgesellschaft Gartner Group argumentierte, dass Unternehmen aus Sicherheitsgründen den Microsoft Internet Information Server (IIS) abschaffen sollten.

Kunden mit Compaq-Rechnern macht Sun unter der Bezeichnung "Alpha-Migration" ein ähnliches Angebot zum Wechseln. Über die technische Unterstützung will Sun den Unternehmen auch finanziell unter die Arme greifen: Die Alpha-Rechner werden in Zahlung genommen und bis zu 20 Prozent auf den Neupreis eines Sun-Systems angerechnet. Auch wer seine alten NT-Workstations abgibt, bekommt einen neuen Rechner von Sun mit Rabatt.


eye home zur Startseite
DeepSneaker 23. Okt 2001

Sun steht das Wasser bis zum Hals. Die UltraSPARC Architektur ist an ihrem Lebensende...

thomas reichardt 22. Okt 2001

das sicherste OS? lächerlich, bei der mageren leistung der maschinen gehen die...

Dracula 22. Okt 2001

Endlich trit einer Microsoft kräftig in den Arsch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Hamburg, Hamburg
  2. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  3. PHOENIX CONTACT Software GmbH, Lemgo
  4. Bechtle Clouds GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  3. (u. a. Blade Runner Blu-ray 8,99€, The Equalizer Blu-ray 6,66€)

Folgen Sie uns
       

  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

  1. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    Eheran | 22:43

  2. Re: 400+ Km/h? wozu?

    Ach | 22:43

  3. Re: Vorkasse bei Tesla

    SP1D3RM4N | 22:40

  4. Re: Mach 5 <--> 43.000 km/h (Mach 35)

    Eheran | 22:38

  5. Re: Ohne Infrastruktur sinnlos

    ChMu | 22:29


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel