Abo
  • Services:

Weiterer Stellenabbau bei Siemens?

Spiegel: Weitere 3000 Arbeitsplätze auf dem Spiel

Der Münchner Siemens-Konzern will in den kommenden Monaten noch mehr Arbeitsplätze abbauen als bislang bekannt. Das meldet der Spiegel in der neuen Ausgabe. Das Unternehmen hatte bereits am vergangenen Montag mitgeteilt, dass in der Netzwerk- und Mobilfunksparte weitere 7000 Stellen gestrichen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Nochmals rund 3000 Arbeitsplätze sollen nun in der Verwaltung sowie der Logistik- und Automobilzulieferersparte wegfallen. Wie sehr die zurzeit erwirtschafteten Gewinne von den mittelfristigen Planzahlen abweichen, geht aus einer internen Aufstellung hervor, die dem Spiegel nach eigenen Angaben vorliegt.

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn

Danach erfüllten in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres nur drei Bereiche annähernd ihre Renditevorgabe für das Jahr 2003 von bis zu 12 Prozent. Weitere zwei Sparten haben gute Chancen, ihr Planziel bis dahin zu erreichen.

Bei den übrigen acht Bereichen des Konzerns, darunter die Netzwerk- und Handysparte, ist die Abweichung von der Vorgabe so erheblich, dass die gesteckten Ziele nur schwer erreicht werden können.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

    •  /