• IT-Karriere:
  • Services:

Nortel mit Verlust von 3,5 Milliarden US-Dollar

Quartalsumsatz bei 3,69 Milliarden US-Dollar

Nortel hat die Ergebnisse aus dem dritten Quartal und den ersten neun Monaten 2001 bekannt gegeben. Danach belief sich der Umsatz aus dem operativen Geschäft im dritten Quartal 2001 auf 3,69 Milliarden US-Dollar, verglichen mit 6,73 Milliarden US-Dollar im selben Zeitraum des Jahres 2000. Der Pro-forma-Nettoverlust aus dem operativen Geschäft für das dritte Quartal 2001 betrug, zusätzliche Rückstellungen und sonstige Kosten nicht gerechnet, 854 Millionen US-Dollar oder 0,27 US-Dollar pro Stammaktie.

Artikel veröffentlicht am ,

Einschließlich der zusätzlichen Rückstellungen und sonstiger Kosten belief sich der Pro-forma-Nettoverlust aus dem operativen Geschäft für das dritte Quartal 2001 auf 2,18 Milliarden US-Dollar oder 0,68 US-Dollar pro Stammaktie, verglichen mit einem Pro-forma-Nettogewinn von 597 Millionen US-Dollar oder 0,19 US-Dollar pro Stammaktie im selben Zeitraum des Jahres 2000.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Unter Einbeziehung der akquisitionsbezogenen Kosten der Kompensationen für Aktienbezugsrechte aus Akquisitionen und Veräußerungen sowie einmaliger Gewinne und Kosten verzeichnete Nortel Networks im dritten Quartal 2001 einen Nettoverlust aus dem operativen Geschäft in Höhe von 3,47 Milliarden US-Dollar oder 1,08 US-Dollar pro Stammaktie.

"Im Umsatz des Berichtsquartals spiegeln sich die Herausforderungen wider, vor denen die Telekommunikationsindustrie angesichts des neuen Ausgabenniveaus steht", erklärte John Roth, President und Chief Executive Officer von Nortel Networks. "In unserem Gesamtergebnis zeigen sich die Auswirkungen der Maßnahmen, die wir ergriffen haben, um uns auf die neuen Marktgegebenheiten einzustellen. Während des dritten Quartals 2001 hat Nortel Networks seinen Arbeitsplan weiter realisiert, um seine Kosten zu senken und seinen Geschäftsbetrieb zu rationalisieren. Gegenwärtig befindet sich das Unternehmen im Endspurt zur Verwirklichung einer Kostenstruktur, die uns Kostendeckung bei einem Quartalsumsatz von deutlich unter 4 Milliarden US-Dollar bringen wird. Wir gehen davon aus, dass diese Struktur im ersten Quartal 2002 erreicht sein wird."

Wie angekündigt, rechnet das Unternehmen mit einem Personalbestand von rund 45.000 Mitarbeitern nach Umsetzung des Aktionsplanes. Die Benachrichtigung der vom Stellenabbau betroffenen Mitarbeiter dürfte im Wesentlichen bis Ende Oktober 2001 abgeschlossen sein. Der Stellenabbau und die damit verbundenen Kosten werden in den Ergebnissen des vierten Quartals 2001 enthalten sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 789€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 634,90€ (Bestpreis!)
  4. 369,99€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Xbox Series X - Hands on

Golem.de konnte die Xbox Series X bereits ausprobieren und stellt die Konsole vor. Außerdem zeigen wir, wie Quick Resume funktioniert - und die Ladezeiten.

Xbox Series X - Hands on Video aufrufen
Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

    •  /