Matsushita entwickelt 50-GB-DVD-Rewritable

Vier Stunden hochqualitatives Video auf einem DVD-ähnlichen Medium

Matsushita Electric (Panasonic) stellt heute auf dem International Symposium on Optical Memory (ISOM2001) in Taiwan ein neues optisches Laufwerk vor, das auf einer Seite eines DVD-ähnlichen, zweilagigen Datenträgers mittels blauem Laser 50 GByte Daten speichert und wiederbeschreibbar ist. Die Laufwerkselektronik samt passender Medien ist allerdings noch in der Entwicklung.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue optische Disc besteht aus zwei ultradünnen Schichten, wovon die oberste halbtransparent und leicht zueinander versetzt ist. Sie bestehen aus GeSbTe-(Germanium-Antimony-Tellurium-)Filmen, die laut Matsushita mehr als 10.000-mal wiederbeschrieben werden können. Der blaue Laser soll mit 10 mW die Energiestufe von konventionellen roten, in optischen Laufwerken zu findenden Lasern haben. Interferenzen sollen bei dem neuen Datenträger vermieden sowie akkurates Schreiben und Lesen sichergestellt werden.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (w/m/d) Java
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Bremen
  2. Informatiker*in (m/w/d) Schwerpunkt Gesundheitstelematik
    KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
Detailsuche

Die höchste Schreibgeschwindigkeit von über 4 MByte/s (33 MBit/s) scheint allerdings nur in der untersten Schicht erreicht zu werden. Durchgängig sollten jedoch 3 MByte/s (25 MBit/s) geschrieben werden, da Matsushita bereits professionelle digitale Videorekorder in Aussicht gestellt hat, die vier Stunden hochqualitatives Video mit Bitraten von 25 Mbit/s auf einem der 50-GB-Speichermedien unterbringen können.

Mit der neuen Technik könnte Matsushita endlich ein wiederbeschreibbares Speichermedium auf den Markt bringen, das heutigen Datenmengen gerecht würde. Bisher hat der Hersteller allerdings nicht angegeben, ab wann entsprechende Hardware erwartet werden kann. Es dürfte jedoch noch einige Zeit dauern, bis die Technik marktreif ist und im Laden steht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
Was Fahrgäste wissen müssen

Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
Artikel
  1. Richter: Chancen für künstliche Intelligenz in der Justiz
    Richter
    Chancen für künstliche Intelligenz in der Justiz

    Die deutschen Gerichte sind überlastet, Nachwuchs in ausreichender Zahl ist nicht in Sicht. Kann KI Recht sprechen und die Gerichte entlasten?

  2. Mobilität: ADAC bietet Fahradfahrern bundesweit Pannenhilfe an
    Mobilität
    ADAC bietet Fahradfahrern bundesweit Pannenhilfe an

    Ab Juni 2022 können Radfahrer, deren Gefährt kaputt ist, beim ADAC anrufen. Ein Gelber Engel repariert das Fahrrad nach Möglichkeit vor Ort.

  3. Klimakrise: Investitionen verhageln Digitalkonzernen die Klimabilanz
    Klimakrise
    Investitionen verhageln Digitalkonzernen die Klimabilanz

    Für Konzerne wie Microsoft, Alphabet oder Meta verdoppeln sich die Treibhausgasemissionen, wenn man Finanzinvestitionen berücksichtigt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /