Abo
  • Services:

THQ kann Gewinne steigern

Umsatz klettert um 28 Prozent, Gewinn um 144 Prozent

THQ, Spieleentwickler und -publisher, konnte im dritten Quartal seine Gewinne im Vergleich zum Vorjahr um 144 Prozent auf 3,2 Millionen US-Dollar steigern. Der Umsatz legte im gleichen Zeitraum um 28 Prozent auf 68 Millionen US-Dollar zu.

Artikel veröffentlicht am ,

Verantwortlich für das gute Abschneiden seien vor allem die Titel "MX 2002 featuring Ricky Carmichael" und "Red Faction" gewesen, so Brian Farrell, President und Chief Executive Officer bei THQ.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  2. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen

Dabei sieht Farrel die Zukunft weiterhin positiv. So stehen für das vierte Quartal Titel wie "WWF SmackDown! Just Bring It" (PlayStation 2), "WWF Raw" (Xbox), Disney/Pixar's "Monsters, Inc." (Game Boy Advance) und zahlreiche weitere Nickelodeon-Titel an.

Zudem erwartet Farrell für das nächste Jahr eine zunehmende Verbreitung der neuen Hardware-Plattformen im Konsolen-Bereich und hofft auf eine erfolgreiche Umsetzung der angekündigten Kooperation mit Sega und Britney Spears.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,97€
  2. 444€
  3. (u. a. ELEX für 15,49€)

Folgen Sie uns
       


Detroit Become Human - Livestream

Detroit: Become Human hat unseren Chat und Livestreamer Michael Wieczorek überzeugt. Immer wieder und wieder wollten wir wissen, wie es in dem spannenden Sci-Fi-Krimi in unserer(?) Zukunft weitergeht.

Detroit Become Human - Livestream Video aufrufen
Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

Nasa: Wieder kein Leben auf dem Mars
Nasa
Wieder kein Leben auf dem Mars

Analysen von Kohlenwasserstoffen durch den Marsrover Curiosity zeigten keine Hinweise auf Leben. Dennoch versucht die Nasa mit allen Mitteln, den gegenteiligen Eindruck zu vermitteln.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
    3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

      •  /