Abo
  • IT-Karriere:

Gartner: 2001 dramatischer Rückgang auf dem DRAM-Markt

Marktkonsolidierung erwartet

Laut einer heute veröffentlichten Studie von Gartner wird der weltweite Umsatz im DRAM-Markt im Jahr 2001 um 67 Prozent zurückgehen. Gartner erwartet einen Umsatz von 10,5 Milliarden US-Dollar für 2001, verglichen mit 31,5 Milliarden US-Dollar im Vorjahr. Auch für das nächste Jahr erwarten die Analysten einen Rückgang.

Artikel veröffentlicht am ,

Für 2002 erwartet Gartner nur noch Umsätze von 8,5 Milliarden US-Dollar - im direkten Vergleich mit 1995, in dem die DRAM-Industrie noch Umsätze von 41,8 Milliarden US-Dollar und damit einen Spitzenwert erreichte, ist das eine düstere Prognose.

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, München
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Die DRAM-Hersteller werden nach Ansicht des Gartner-Analysten Andrew Norwood bis ins vierte Quartal 2002 Verluste einfahren. Einige werden nicht einmal so lange überleben, so Norwood weiter.

Nachdem sich das unheilige Spiel abzeichnete, dass keiner der großen Anbieter als erster anfangen wollte, seine Produktionskapazitäten abzubauen, würde nun die Branche unter dem Preisverfall leiden, so Gartner.

Als Todeskandidaten markiert Gartner Hynix Semiconductor in Südkorea. Samsung Electronics aus dem gleichen Land wäre in einer stärkeren Position auf Grund seiner Marktdominanz, während Toshiba (Japan) überlege, wie man aus dem DRAM-Business aussteigen könne, so Gartner weiter. Dies könne beispielsweise durch ein Joint Venture mit Infineon geschehen, mutmaßen die Analysten.

Die Erkentnisse sind im Gartner Dataquest Berichtsband "DRAM Forecast: The Omens Are Bad" zusammengefasst.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,00€ (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Florian Becker 19. Okt 2001

Da hat Dein Spatzenhirn recht. Doch die Angebotskapazitäten sind noch immer immens und...

Gutfried 19. Okt 2001

Hi, heisst das ganze nun fuer den Laien gesprochen, dass Ram wieder teurer wird und man...


Folgen Sie uns
       


Ancestors - Fazit

Mehre Millionen Jahre in einem Spiel: Dieses mutige Ziel hat sich das Indiegame Ancestors - The Humankind Odyssee gesetzt.

Ancestors - Fazit Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  2. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  3. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

    •  /