Abo
  • Services:

PalmOS-PDA Visor Platinum bei Aldi-Süd im Angebot

Handspring-Modell trägt Medion-Logo und kostet 459,- DM

Ab dem heutigen Donnerstag bietet der Lebensmitteldiscounter Aldi Süd einen Visor Platinum von Handspring zum Preis von 459,- DM an. Das Gerät trägt sowohl das Firmenzeichen von Handspring als auch ein Medion-Logo, entspricht aber dem normalen Visor Platinum.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Visor Platinum besitzt 8 MByte RAM, einen 33-MHz-Dragonball-Prozessor, einen hintergrundbeleuchteten Touchscreen mit 16 Graustufen und einen Springboard-Steckplatz. Damit funktioniert sämtliches erhältliches Visor-Zubehör mit dem Gerät. Die Stromversorgung übernehmen zwei AAA-Batterien, die das Gerät laut Herstellerangaben zwei Monate lang mit Strom versorgen.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln

Als Betriebssystem kommt eine von Handspring angepasste Version von PalmOS 3.5.2 zum Einsatz, das über einen verbesserten Kalender, eine Weltzeituhr und einen überarbeiteten Taschenrechner verfügt. Das Gerät bietet alle üblichen PIM-Funktionen zur Terminplanung, Adressverwaltung sowie Merkzettel und eine Aufgabenliste. Wie bei Handspring-PDAs üblich, besitzt der Visor Platinum kein Flash-ROM, so dass Updates des Betriebssystems nicht so ohne weiteres möglich sind. Allerdings entspricht die Version weitestgehend dem Funktionsumfang von PalmOS 4.0.

Wie Handspring jüngst gegenüber Golem.de bestätigte, wird der Visor Platinum ausverkauft und ist bei Handspring selbst nicht mehr erhältlich. Seine Nachfolge tritt der Visor Pro an. Ferner stehen auch die Handspring-Modelle Visor und Visor Deluxe auf der Ausverkauf-Liste.

Der Visor Platinum ist ab dem heutigen Donnerstag bei allen Filialen von Aldi Süd zum Preis von 459,- DM erhältlich. Zum Lieferumfang zählt neben einer Software-CD auch eine USB-Dockingstation zum Anschluss an den PC. Der Preis für den PDA liegt deutlich unter dem aktuellen Straßenpreis, der zwischen 550,- DM und 600,- DM liegt, wie ein Blick in den Preisvergleich von Golem.de zeigt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  3. 4,25€

Joachim 17. Nov 2001

Die verbliebenden PDAs werden wohl dann ab dem 22.11. im Rahmen der naechsten Computer...

HARRY 01. Nov 2001

Kann ich nicht ganz bestätigen. Ich arbeite als Kraftfahrer in der ALDI-Zentrale...

DiBi 31. Okt 2001

Aachen ist noch hart an der Aldi-Süd-Nordgrenze. ;-) So ab Mönchengladbach/Düsseldorf...

cronomax 31. Okt 2001

Ich fände es viel geiler, wenn auf dem Handspring ein Aldi-Logo wäre

Tom 31. Okt 2001

Hallo DiBi, ich war hier im Rhein-Main-Gebiet in einigen Aldis, aber nirgendwo gab es den...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen
  2. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  3. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    •  /