Abo
  • Services:

Kombiniertes GSM- und GPS-Modul für Visor-PDAs (Update)

"Fusion G3" wird vorerst nur zusammen mit Visor Pro angeboten

Auf der Systems 2001 in München zeigt der deutsche Hardware-Hersteller Egeo ein Zusatzmodul für Visor-PDAs, das sowohl ein GSM-Modul mit Dual-Band-Technik als auch ein GPS-Modul enthält. Das "Fusion G3" wird vorerst nur in Kombination mit einem Visor Pro angeboten und soll im Dezember in den Handel kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Fusion G3 mit Visor
Fusion G3 mit Visor
Das Ansteckmodul Fusion G3 für den Springboard-Steckplatz eines Visor-PDAs vereint ein GSM-Modul mit GPS-Navigationsfunktionen. Das GSM-Teil arbeitet in den Handy-Netzen mit 900 MHz und 1800 MHz. Über das integrierte GPRS-Modem soll zudem eine schnellere Datenübertragung gewährleistet werden. Für den Einsatz des GPS-Moduls liegt dem Gerät eine Routenplaner-Software bei. Ferner gehört eine Programm-Sammlung für die Telefon- und E-Mail-Funktionen zum Lieferumfang. Als Browser-Software setzen die Egeo-Leute auf Browse-It von Pumatech.

Stellenmarkt
  1. MercedesService Card GmbH & Co. KG, Kleinostheim
  2. ETAS, Stuttgart

Um bei Verwendung des Moduls den PDA dennoch mit zusätzlichem Speicher zu bestücken, enthält das Modul zwei Slots für SD- und MM-Cards. Derzeit existieren für diese Steckplätze nur Speicherkarten, aber Funktionserweiterungen wie ein Bluetooth-Modul sind bereits angekündigt worden. Mit dem austauschbaren Akku wiegt das Erweiterungsmodul Fusion G3 stolze 350 Gramm und findet seinen Platz im Springboard-Steckplatz, verschwindet aber darin nicht vollständig.

Egeo zeigt den Fusion G3 auf der Systems 2001 in München in der Halle B 6 am Stand 213. Anfang Dezember soll das Gerät in den Handel kommen. Vorerst will der Hersteller das Modul aber nur im Paket mit einem Visor Pro anbieten, was dann mit 2.645,- DM zu Buche schlägt. Ob und zu welchem Preis das Modul auch einzeln angeboten wird, verriet der Hersteller noch nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  3. ab 399€
  4. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)

Gerd Schmidt 09. Apr 2003

Das Gerät ist nichtmehr erhältlich consus solutions GmbH teilt auf Anfrage mit, dass sein...

ip (Golem.de) 22. Okt 2001

Hallo Herr Verloop, gut zu hören und danke für die Ergänzung :-) Schade, dass ihr...

Ton Verloop 22. Okt 2001

Ein Browser Software wird mitgeliefert: Browse-It von der Firma Pumatech!!!!!! Mfg, Ton...


Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /