Abo
  • Services:

National Semiconductor Geode GX2 für Information Appliances

Zweite Generation von Nationals Geode-Familie

National Semiconductor hat auf dem Mikroprozessor-Forum in San José die neue Generation seiner Geode-Prozessorfamilie für Information Appliances (IAs) vorgestellt. Nationals hochintegrierte, x86-basierte Geode-Prozessoren sind speziell auf die Anforderungen von Information Appliances zugeschnitten. Mit der neuen Chipgeneration sollen zahlreiche neue Anwendungsmöglichkeiten bei Internetzugangsgeräten mit Streaming-Media-Anwendungen im privaten wie geschäftlichen Umfeld eröffnet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

National fokussiert mit dem Geode auf Thin Clients, digitale Set-Top-Boxen, Heimvernetzung und mobile Internetzugangsgeräte (Personal Access Devices, PADs). Die neue Geode-Familie wurde für Multimedia-Anwendungen über Breitband-Internet-Verbindungen ausgerichtet und soll mit ihrer für IAs optimierten Technologie und ihrer hohen Integrationsstufe Streaming-Media-Funktionalität bei extrem geringer Leistungsaufnahme bieten. Die Leistungsaufnahme liegt typisch unter 1,0 Watt und für Streaming-Media-intensive Anwendungen bei lediglich 3 Watt.

Inhalt:
  1. National Semiconductor Geode GX2 für Information Appliances
  2. National Semiconductor Geode GX2 für Information Appliances

"Für OEMs von Information Appliances hängt der Erfolg für ihre Geräte im Markt im Wesentlichen von zwei Faktoren ab - der Leistungsfähigkeit sowie langen Stand-By- und Betriebszeiten", sagte Keith White, Senior Marketing-Direktor der Embedded and Appliance Platforms Group, Microsoft Corporation. "Die Kombination aus Nationals Geode-GX2-Referenz-Plattform und dem Windows-XP-Embedded- oder Windows-CE-Betriebssystem erfüllt beide Ansprüche und erlaubt den Geräteherstellern, innovative Lösungen für ihre Kunden auf den Markt zu bringen, die hohe Leistung mit geringer Stromaufnahme vereinen."

Geode GX2 Die
Geode GX2 Die


"Die Geode-GX2-Plattform von National eröffnet zahlreiche interessante Möglichkeiten für digitales Fernsehen und unsere Set-Top-Boxen mit Linux-Betriebssystem", kommentierte Gregory Haerr, CEO von Century Software. "Mit Nationals neuer x86-Architektur werden wir unsere Entwicklungszeiten verkürzen, Markteinführungszeiten beschleunigen sowie die Gesamtkosten reduzieren können."

Als Grundlage für die GX2-Prozessoren dient Nationals neue GeodeLink-Systemarchitektur für Information Appliances, die im Juni dieses Jahres vorgestellt wurde.

National Semiconductor Geode GX2 für Information Appliances 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei dell.com
  2. 106,34€ + Versand
  3. bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Nokia 1 - Test

Das Nokia 1 ist HMD Globals günstigstes Android-Smartphone, wirklich Spaß macht die Nutzung uns allerdings nicht. Trotz Android Go weist das Gerät Leistungsschwächen auf.

Nokia 1 - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  2. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz
  3. Soziale Netzwerke Datenschlampereien mit HIV-Status und Videodateien

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /