Quam: Neues Mobilfunkunternehmen fängt Ende November an

Datenkommunikation: HSCSD und GPRS von Anfang an

Die Group 3G will unter dem Markennamen Quam ein neues Mobilfunk-Unternehmen starten. Anlässlich der Systems wurden Details zu seinem Produktstart genannt. Ende November, Anfang Dezember will das Unternehmen ein komplettes Tarifangebot für ausgewählte Kundensegmente des Mobilfunkmarkts im Programm haben. Quam will dabei einen einheitlichen Minutenpreis für Handy-Telefonate in die verschiedenen Mobilfunknetze einführen.

Artikel veröffentlicht am ,

Quam-Chef Ernst-E. Folgmann: "Preis-Transparenz ist uns wichtig. Bei Handy-Telefonaten in ein Mobilfunknetz weiß bisher kaum ein Kunde, ob er 39 Pfennig oder 1,89 DM zahlt. Quam ist anders: Bei uns gibt es einen Minutenpreis für Telefonate in alle Handy-Netze."

Stellenmarkt
  1. Process and Business Intelligence Engineer (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. Netzwerkadministrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
Detailsuche

Folgmann kündigte an, dass Quam bereits zum Produktstart die beiden Datentechniken HSCSD und GPRS den Kunden anbieten werde. Zudem habe das Unternehmen vom Start weg neben Zwei-Jahres-Verträgen auch Prepaid-Karten in seinem Portfolio.

Im Laufe des Novembers will das Unternehmen 15 "Flagshipstores" in zehn Ballungsgebieten Deutschlands eröffnen. Die Quam-Shops sollen 150 bis 350 Quadratmeter groß sein. Auch ihr Fachhandelsnetz haben die Münchener Mobilfunker bereits geknüpft: Die Quam-Produkte sollen bundesweit von rund 800 Fachhändlern in 2000 Points of Sale verkauft werden.

Genauere Tarifinformationen lieferte Quam allerdings noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


fu 22. Okt 2001

Hmm wenn das mal kein klugscheisserischer Gruppenleiter von eplus eingetragen hat.....

andre 19. Okt 2001

Das heisst aber noch lange nicht, dass sie dann auch die gleichen Tarife einsetzen. Quam...

ratte 18. Okt 2001

Ist ja auch kein Wunder, arbeitet Quam doch mit der Netzstruktur von E-Plus! mfg ratte

Dirk Olbertz 18. Okt 2001

Quam will dabei einen einheitlichen Minutenpreis für Handy-Telefonate in die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
    Bundeswehr
    Das Heer will sich nicht abhören lassen

    Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
    Ein Bericht von Matthias Monroy

  2. Einstieg in Linux mit drei Online-Workshops
     
    Einstieg in Linux mit drei Online-Workshops

    Linux-Systeme verstehen und härten sowie die Linux-Shell programmieren - das bieten drei praxisnahe Online-Workshops der Golem Akademie.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Milliarden-Übernahme: Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter
    Milliarden-Übernahme  
    Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter

    Mit Blick auf die Zählung von Spam-Konten bei Twitter hat Elon Musk gefragt, ob die mehr als 200 Millionen Twitter-Nutzer angerufen worden seien.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /