• IT-Karriere:
  • Services:

Palm-Speicherkarten als mobile Windows-Speichermedien

Mit SyncWizard mutieren SD- und MM-Cards zu Speichermedien

Mit SyncWizard bietet der Berliner Softwarehersteller eniv.con jetzt eine Windows-Software an, mit der man Palm-PDAs der m500er-Serie und des m125 zu Kartenlesern umrüsten kann. Die Software kopiert beliebige Windows-Dateien auf Speicherkarten der Typen SD oder MMC. Damit arbeitet die Software ähnlich wie das bereits länger erhältliche FileBox von MegaSoft 2000.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit SyncWizard lassen sich normale Windows-Dateien per PDA transportieren, was sonst nicht so ohne weiteres möglich ist, weil die PDA-Installationssoftware nur Palm-spezifische Dateiformate akzeptiert. Neben dem Zugriff auf Speicherkarten beherrscht die Software auch den Zugriff auf den PDA-Speicher. Allerdings können so keine Windows-Dateien übertragen werden, sondern nur Palm-spezifische Datne. Der PDA-Inhalt lässt sich leicht über ein Windows-Fenster per Drag & Drop bestücken. Um Windows-Daten zu einem anderen PC zu transportieren, muss dort SyncWizard installiert sein.

Stellenmarkt
  1. Albert Handtmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Biberach an der Riß
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

SyncWizard soll sogar das direkte Öffnen von Palm-DOC-Dokumenten im Windows-Notepad beherrschen. Veränderte Dateien werden beim Speichern dann automatisch wieder in das Palm-Format konvertiert, verspricht der Hersteller. Ferner soll SyncWizard die Möglichkeit beherrschen, ein komplettes Backup des PDAs auf dem PC zu speichern, um diesen etwa bei einem Datenverlust leicht wieder zu bespielen.

SyncWizard ist ab sofort für die Windows-Plattform über die envi.con-Homepage für 34,95 DM erhältlich. Es steht auch eine 30-Tage-Testversion zum Download bereit.

Ähnlich wie SyncWizard arbeitet auch das bereits länger erhältliche FileBox von MegaSoft 2000. Das Programm ermöglicht den Transfer von normalen Windows-Dateien auf einen beliebigen Palm-PDA. Auch hier benötigt man auf dem Zielrechner zum Kopieren vom PDA eine installierte FileBox-Version. Im Unterschied zu SyncWizard schreibt FileBox auch alle Windows-Daten in den normalen PDA-Speicher, was die envi.con-Software nicht beherrscht.

Die aktuelle Version 3.0 von FileBox ist über die Homepage von MegaSoft 2000 zum Preis von 12,50 US-Dollar erhältlich. Es steht auch eine Testversion zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

ip (Golem.de) 18. Okt 2001

Hallo, auf das Dateisystem von WindowsCE-Geräte kann man mit ActiveSync ohne Probleme...

ip (Golem.de) 18. Okt 2001

Hi, doch, weil auch das Programm Windows-Dateien auf einen Palm transferieren kann. Das...

Visorfreak 18. Okt 2001

anhand dieses beitrages sieht man wie falsch die meldung aufgenommen wurde ... es gibt m...

Visorfreak 18. Okt 2001

Hallo, die Meldung liest sich einfach falsch. Es handelt sich nicht um ein vergleichbares...

CE-Peter 18. Okt 2001

Solche Sachen machen die Windows-CE PDA's ohne kostenpflichtige Software schon immer...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Z Flip - Hands on

Das Galaxy Z Flip ist Samsungs zweites Smartphone mit faltbarem Display - und besser gelungen als das Galaxy Fold.

Samsung Galaxy Z Flip - Hands on Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

    •  /