Direktmethanol- Brennstoffzellensystem für Notebooks

Smart Fuel Cell zeigt seriennahen Prototypen live im Einsatz

Die Münchner Smart Fuel Cell GmbH (SFC) hat nach eigenen Angaben den weltweit ersten seriennahen Prototypen seines miniaturisierten Direktmethanol-Brennstoffzellensystems vorgestellt. Das komplette System namens Smart Fuel Cell wurde als Stromversorgung für verschiedene Geräte gezeigt. Als Einsatzgebiete nennt Smart Fuel Cell Camcorder, Laptops oder Telematikanlagen und Verkehrsampeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Der seriennahe Prototyp, den die junge Firma in nur 18 Monaten entwickelt hat, wurde unter anderem durch die Investoren PriCap Venture Partners und 3i Group Ltd finanziert. Die Smart Fuel Cell soll fast fünfmal länger laufen als ein herkömmlicher Akku.

Stellenmarkt
  1. SAP Basisberater (w/m/d)
    Rödl & Partner, Nürnberg, Selb, Mettlach, Home-Office
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    Pinion GmbH, Denkendorf
Detailsuche

Bis zu acht Stunden soll sich z.B. ein Laptop mit einer einzigen Tankpatrone mit flüssigem Methanol betreiben lassen. Die Brennstoffzelle bietet dabei einen Leistungsbereich von etwa zehn Watt bis zu einem Kilowatt.

Laut Geschäftsführer Stefener sind in Zusammenarbeit mit namhaften Herstellern in den genannten Bereichen bereits umfangreiche Feldtests vereinbart. Die Smart Fuel Cell sei damit schon in diesem Jahr in Kundenhand. Produktionsmöglichkeiten für kleine Serien sollen bereits bis Ende dieses Jahres aufgebaut sein.

Der Brennstoff Methanol wird der Smart Fuel Cell mit einer austauschbaren Tankpatrone zugeführt. Einfach und schnell soll sich eine neue Tankpatrone einschieben lassen - das Gerät kann dabei sogar weiterlaufen. Die Smart Fuel Cell soll bei Umgebungstemperaturen im Minusbereich, aber auch bis hin zu 40 Grad Celsius funktionieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Gerard de Graauw 09. Mär 2003

Mit Methanol sind keine Okologische probleme vorhanden; den Brennstoff komt von...

Heinz 17. Okt 2001

Das ist ganz einfach: Wasserstoff wird erst bei sehr niedrigen Temperaturen oder sehr...

wanted 17. Okt 2001

Ich lese immer "Methanol"! Warum nicht mit Wasserstoff (Wasser als Abgas). Mit Methanol...

Borg³ 17. Okt 2001

Da wird's wahrscheinlich ähnlich ausschauen wie bei Tintenpatronen für...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

  2. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn  
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  3. Übernahme: Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um
    Übernahme
    Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um

    Die US-Regierung sieht Twitter als Wiederholungstäter bei Datenschutzverstößen und Elon Musk will sich das Geld für die Übernahme nun anders besorgen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindstar (u. a. Palit RTX 3050 Dual 319€, MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ und be quiet! Shadow Rock Slim 2 29€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) • Viewsonic-Monitore günstiger • Alternate (u. a. Razer Tetra 12€) • Marvel's Avengers PS4 9,99€ • Sharkoon Light² 200 21,99€ [Werbung]
    •  /