Abo
  • Services:

XSL - Formatierungssprache für XML verabschiedet

Komplexe Print-Layouts automatisch aus XML-Dokumenten erstellen

Das World Wide Web Consortium (W3C) hat jetzt die Extensible Stylesheet Language (XSL) 1.0 als W3C Recommendation verabschiedet. XSL repräsentiere einen quer durch die Industrie gehenden Kompromiss für eine XML-basierte Sprache die festlegt, wie XML-Dokumente formatiert werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Für die dokumentengetriebene Industrie biete XML zwar große Möglichkeiten, enthält aber auch einige Beschränkungen. Während XML gezeigt hat, dass es ein effektives Format zur Speicherung strukturierter Daten ist, fehlen XML noch fortschrittliche Formatierungsmöglichkeiten und eine strukturierte Transformation, wie sie proprietäre Tools bieten, so das W3C.

Stellenmarkt
  1. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  2. Schneider Electric GmbH, Marktheidenfeld

XSL1.0 baut dabei auf XSLT 1.0 auf, der XML-Sprache, die XML-Daten in Dokumente transformiert und bereits seit 1999 als E3C Recommendation vorliegt. XSL 1.0 definiert nun "Formatierungs-Objekte" wie Fußnoten, Überschriften, Spalten und andere Features, wie sie im Printbereich genutzt werden.

Designer sollen nun XSL 1.0 Stylesheets nutzen, um das Rendering für einen bestimmten Typ von XML-Dokumenten zu beeinflussen, einschließlich Stil, Layout und Seitenaufteilung, egal ob im Browser, auf einem Handzettel oder als Buch. Die XSL-Engine erstellt dabei aus einem XML-Dokument und einem XSL-Stylesheet das gerenderte Dokument.

Während XSLT dabei eine große Einflussnahme auf die Daten ermöglicht, wie z.B. die automatische Aufteilung in Tabellen, bietet XSL komplexe Formatierungsmöglichkeiten durch die Nutzung von Formatierungs-Objekten und Einstellungen. Dabei eignet sich XSL in erster Linie für gedruckte Medien, in Kombination mit XSLT und XML hat man aber Werkzeuge zur Verfügung, um aus einer Datenbasis den Output sowohl für Web als auch Print zu realisieren. Für weniger komplexe Formatierungen steht zudem die Cascading Style Sheet Language (CSS) zur Verfügung.

Während XSL 1.0 aber gerade den Weg zur W3C Recommendation geschafft hat, hat die XSL Working Group bereits erste Entwürfe für XSLT 2.0 und XPath 2.0 vorgelegt, während die CSS Working Group schon einige Modules und Profile für CSS Level 3 fertig hat.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y520 Gaming-Notebook mit i5-7300HQ/8 GB RAM/512 GB SSD/GTX 1050 4 GB/Windows...
  2. (u. a. Define R6 für 94,90€ + Versand, Zotac GeForce GTX 1080 Ti Blower für 639€ + Versand...
  3. 295,99€ (Vergleichspreis ca. 335€) - Aktuell günstigste 2-TB-SSD!
  4. (einzeln für 99€, 2er-Set für 198€ und 3er-Set für 297€)

Klaus Meyer 18. Okt 2001

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr gute Info. Gruß Klaus Meyer


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

    •  /