Abo
  • Services:

Intel: Heftiger Gewinnrückgang im dritten Quartal

Intel veröffentlicht Zahlen des dritten Bilanzquartals

Intel hat seine Zahlen für das dritte Bilanzquartal 2001 veröffentlicht. Demnach hat der Chipproduzent einen Gewinn von 10 US-Cent pro Aktie oder 655 Millionen US-Dollar erwirtschaftet, im Vergleich mit dem Vorjahresgewinn von 2,89 Milliarden US-Dollar ein dramatischer Gewinneinbruch.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Betriebsergebnis vor Sonderaufwendungen liegt jetzt bei 998 Millionen US-Dollar - im Vergleich zu 3,285 Milliarden US-Dollar im Vorjahr. Im Vorjahresquartal lag der Gewinn umgerechnet auf den einzelnen Anteilsschein bei 43 US-Cent. Der Umsatz im dritten Bilanzquartal 2001 ging ebenfalls deutlich zurück - auf 6,5 Milliarden US-Dollar. Im Vorjahreszeitraum lag der Umsatz noch bei rund 8,73 Milliarden US-Dollar.

Für das laufende vierte Bilanzquartal 2001 erwartet der Chiphersteller einen Umsatz in dem Bereich zwischen 6,2 und 6,8 Milliarden US-Dollar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  2. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  3. 49,97€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /