Abo
  • Services:

IBM muss für drittes Quartal 2001 Gewinnrückgang mitteilen

Umsatz sinkt um rund 7 Prozent

IBM hat seine Zahlen für das dritte Bilanzquartal 2001 veröffentlicht und musste einen leicht gefallenen Gewinn von 0,90 US-Dollar pro Aktie gegenüber 1,08 US-Dollar im Vorjahreszeitraum mitteilen. Damit lag man leicht über den Schätzungen der Analysten, die auf 0,89 US-Dollar gesetzt hatten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Nettogewinn sank in den vergangenen drei Monaten auf 1,6 Milliarden US-Dollar - verglichen mit den 2,0 Milliarden Dolllar im Vergleichszeitraum des Jahres 2000. Der Umsatz lag im aktuellen Betrachtungszeitraum bei 20,4 Milliarden US-Dollar (minus rund 7 Prozent im Jahresvergleich - 21,78 Milliarden US-Dollar).

Besonders zum Umsatzeinbruch trugen die um 21 Prozent zurückgegangenen Umsätze im Bereich Hardware bei. Im IBM-Sektor Software stieg hingegen der Umsatz um 10 Prozent. Der Servicebereich konnte ein Umsatzwachstum um fünf Prozent verzeichnen. Für das dritte Quartal 2001 gibt man zurzeit keine Prognose ab.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,00€ (Preis wird erst an der Kasse angezeigt!)
  2. beim Kauf teilnehmender Produkte
  3. 14,99€

Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /