Abo
  • Services:

ELSA bietet Software für öffentliche WLANs an

Lancom Public Spot Option ermöglicht Benutzer-Authentifizierung und Abrechnung

Ob in Hotels, Kongresszentren, Flughafen-Lounges oder in einem Pilotprojekt in der Aachener Innenstadt: Man beginnt, drahtlosen Internetzugang in öffentlichen oder halb-öffentlichen Bereichen (Public Spots oder Hotspots genannt) mittels der Wireless-LAN-Technologie aufzubauen. ELSA bietet neben der Hardware jetzt auch die passende Software an.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Public Spot Option für die Lancom-Funk-Basisstationen soll die Benutzer-Authentifizierung ermöglichen und die Voraussetzung für die Abrechnung der Online-Gebühren für einzelne Anwender schaffen. Die Lancom Public Spot Option ist ab sofort für 699,- DM erhältlich.

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen (Oldenburg)
  2. Stadt Esslingen am Neckar, Esslingen am Neckar

Wer als Gast einen öffentlichen Internetzugang nutzen möchte, braucht lediglich ein Notebook oder einen Organizer mit WiFi-kompatibler Funkkarte, über die automatisch Kontakt zur Funkbasisstation aufgebaut wird. Nach Start eines Internet-Browsers erscheint über eine HTML-Seite die Aufforderung, Username und Passwort des Internet Service Providers einzugeben. Besteht bei diesem Provider noch kein Account, kann sich der Gast kostenfrei über dessen Angebot informieren und ggf. online registrieren. Nach der Prüfung durch den Internet Service Provider kann er umgehend freigeschaltet werden und den vollen Internet-Service nutzen: Informationsbeschaffung, E-Mail, Online Shopping oder -Banking, aber auch der Zugriff auf das Firmennetzwerk ist möglich.

Die Anbindung an den Internet Service Provider und die Übermittlung der Registrierungs- und Benutzerinformationen erfolgt über einen speziellen Server beim Provider. Die mit der Lancom Public Spot Option ausgestattete Lancom-Funkbasisstation überwacht während der Online-Sitzung die Erreichbarkeit des Nutzers oder auch die Einhaltung eines möglichen Nutzungskontingents.

Ist der Nutzer außerhalb der Erreichbarkeit oder ist die gebuchte Onlinezeit abgelaufen, wird die Verbindung getrennt. Ebenso speichert die Funkbasisstation Nutzungsdauer sowie Datenmenge, um diese automatisch oder per Abruf zu Accountingzwecken an den Provider zu übermitteln. Damit kann die Abrechnung der Online-Gebühren flexibel erfolgen. Volumenbasierte oder auch rein zeitorientierte Tarife sind genauso möglich wie Pre-Paid-Modelle.

Um die Sicherheit der Benutzerdaten zu gewährleisten, wird der Zugriff zwischen zwei Funkstationen vom Public Access Point verhindert. Benutzername und Passwort sowie die Nutzdaten können verschlüsselt übertragen werden. In Kombination mit VPN-Software soll sich die Public-Access-Lösung von ELSA zudem auch für den Remote-Zugang zum Firmennetz eignen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€
  2. 39,99€ statt 59,99€

Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

    •  /