Abo
  • Services:
Anzeige

ELSA bietet Software für öffentliche WLANs an

Lancom Public Spot Option ermöglicht Benutzer-Authentifizierung und Abrechnung

Ob in Hotels, Kongresszentren, Flughafen-Lounges oder in einem Pilotprojekt in der Aachener Innenstadt: Man beginnt, drahtlosen Internetzugang in öffentlichen oder halb-öffentlichen Bereichen (Public Spots oder Hotspots genannt) mittels der Wireless-LAN-Technologie aufzubauen. ELSA bietet neben der Hardware jetzt auch die passende Software an.

Anzeige

Die Public Spot Option für die Lancom-Funk-Basisstationen soll die Benutzer-Authentifizierung ermöglichen und die Voraussetzung für die Abrechnung der Online-Gebühren für einzelne Anwender schaffen. Die Lancom Public Spot Option ist ab sofort für 699,- DM erhältlich.

Wer als Gast einen öffentlichen Internetzugang nutzen möchte, braucht lediglich ein Notebook oder einen Organizer mit WiFi-kompatibler Funkkarte, über die automatisch Kontakt zur Funkbasisstation aufgebaut wird. Nach Start eines Internet-Browsers erscheint über eine HTML-Seite die Aufforderung, Username und Passwort des Internet Service Providers einzugeben. Besteht bei diesem Provider noch kein Account, kann sich der Gast kostenfrei über dessen Angebot informieren und ggf. online registrieren. Nach der Prüfung durch den Internet Service Provider kann er umgehend freigeschaltet werden und den vollen Internet-Service nutzen: Informationsbeschaffung, E-Mail, Online Shopping oder -Banking, aber auch der Zugriff auf das Firmennetzwerk ist möglich.

Die Anbindung an den Internet Service Provider und die Übermittlung der Registrierungs- und Benutzerinformationen erfolgt über einen speziellen Server beim Provider. Die mit der Lancom Public Spot Option ausgestattete Lancom-Funkbasisstation überwacht während der Online-Sitzung die Erreichbarkeit des Nutzers oder auch die Einhaltung eines möglichen Nutzungskontingents.

Ist der Nutzer außerhalb der Erreichbarkeit oder ist die gebuchte Onlinezeit abgelaufen, wird die Verbindung getrennt. Ebenso speichert die Funkbasisstation Nutzungsdauer sowie Datenmenge, um diese automatisch oder per Abruf zu Accountingzwecken an den Provider zu übermitteln. Damit kann die Abrechnung der Online-Gebühren flexibel erfolgen. Volumenbasierte oder auch rein zeitorientierte Tarife sind genauso möglich wie Pre-Paid-Modelle.

Um die Sicherheit der Benutzerdaten zu gewährleisten, wird der Zugriff zwischen zwei Funkstationen vom Public Access Point verhindert. Benutzername und Passwort sowie die Nutzdaten können verschlüsselt übertragen werden. In Kombination mit VPN-Software soll sich die Public-Access-Lösung von ELSA zudem auch für den Remote-Zugang zum Firmennetz eignen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Stuttgart
  2. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt
  3. DATAGROUP Köln GmbH, München
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 35,99€
  2. (-50%) 3,49€
  3. 79€

Folgen Sie uns
       

  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

  1. Re: mit 5G brauchen wir keine Kabel mehr

    bombinho | 19:45

  2. Re: Fehler

    LinuxMcBook | 19:45

  3. Da wurde es auf den Punkt gebracht - Regulierungen

    TodesBrote | 19:37

  4. Re: Dann nimm halt 200/100

    rotanid | 19:36

  5. Re: Apple-Hater-News

    slead | 19:35


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel