Abo
  • Services:

AOL Europe überspringt Fünf-Millionen- Mitglieder-Marke

Mitgliederwachstum führt zur Zunahme von Werbe- und E-Commerce-Umsätzen

Der Onlinedienst AOL Europe konnte nach eigenen Angaben die Fünf-Millionen-Mitglieder-Grenze in Europa überschreiten. Im vergangenen Jahr habe man seine Werbe- und E-Commerce-Partnerschaften weiter ausbauen können.

Artikel veröffentlicht am ,

AOL Europe gab vor kurzem zum Beispiel Partnerschaften mit Opel, Amazon.com, Procter & Gamble und Kingfisher bekannt. AOL Europe verzeichne dieses Jahr weiterhin zunehmende Einnahmen bei Anzeigenverkäufen und E-Commerce.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, keine Angabe
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Die Mitglieder in Großbritannien und Frankreich, die eine AOL-Flatrate nutzen, verbringen im Durchschnitt mehr als eine Stunde täglich online, teilte das Unternehmen mit. Deutsche Mitglieder sind inzwischen über eine halbe Stunde täglich online. Laut dem Marktforschungsinstitut MMXI Europe halten sich AOL-Mitglieder in Europa im Durchschnitt bis zu 330 Prozent mehr Zeit in AOL-Bereichen auf als Kunden anderer Anbieter in deren Services.

Michael Lynton, President AOL International: "AOL Europe beweist einmal mehr, dass es auf Grund seines qualitativ hochwertigen Angebots und seines erfolgreichen Geschäftsmodells die führende Position in unseren wichtigsten internationalen Märkten einnimmt. Wir verzeichnen nicht nur einen Rekordzuwachs bei den Mitgliedern in Europa, sondern sind auch weiterhin bei der Nutzungsdauer führend. Dies ist eine wichtige Voraussetzung für Werbe- und Geschäftspartner, mit uns zusammenzuarbeiten. Aus diesem Grund kann AOL Europe auf eine steigende Anzahl von Kooperationen mit führenden Unternehmen weltweit verweisen."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 9,99€
  3. 4,44€
  4. 6,66€

Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    •  /