FutureClient - Lüfterloser Athlon- oder Pentium-III-PC

Lautloser Bürorechner für Anspruchsvolle

Der deutsche Hersteller Signum Data zeigt auf der Systems 2001 erstmals seinen lüfterlosen PC, den SID FutureClient. In dem flachen Gehäuse sollen flüssigkeitsgekühlte AMD-CPUs mit bis zu 1 GHz oder Intel-CPUs mit bis zu 1,266 GHz lautlos für ausreichend Leistung sorgen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das spezielle FutureClient-Gehäuse fasst Standard-Micro-ATX- und Flex-ATX-Mainboards und besitzt ein lüfterloses 150-Watt-Netzteil mit laut Signum Data zwischen 85 und 97 Prozent Wirkungsgrad. Die Kühlung von Prozessor und Netzteil erfolgt über die Gehäuseoberfläche der Seitenwände, über welche die Flüssigkeitskühlung per Heatpipe ihre Wärme abgibt. Die Wasserkühlung funktioniert ohne Mechanik, also sind die einzigen "lauten" Komponenten im System Datenträger wie Diskettenlaufwerk, 2,5/3,5-Zoll-Festplatte oder Slimline-CD/DVD-Laufwerk.

FutureClient - Athlon und Pentium III bis etwa 1 GHz lautlos gekühlt
FutureClient - Athlon und Pentium III bis etwa 1 GHz lautlos gekühlt
Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (w/m/d) Java
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Bremen
  2. Test Analyst / Software Test Engineer (m/w/d)
    GK Software SE, Berlin, Chemnitz, Jena, Schöneck, Sankt Ingbert
Detailsuche

Das 36 cm breite, 7,8 cm hohe und 33,5 cm große Aluminium-Gehäuse wiegt 7,5 kg, hat bis zu 1,4 cm dicke Wände und soll selbst etwa 70 kg Gewicht aushalten können. Dank der geringen Bauhöhe müssen zur Erweiterung Riser-Karten genutzt werden. Eine für zwei PCI-Steckplätze soll dem System beiliegen und den um 90 Grad gekippten Einbau herkömmlicher PCI-Karten erlauben. Über einen entsprechenden Riser könnten so auch AGP-Grafikkarten eingesetzt werden, falls die Leistung des Onboard-Grafikchips nicht ausreicht. Allerdings sollte eine Grafikkarte nur dann nachgerüstet werden, sofern diese das nicht durch Lautstärke- und Hitzeentwickung und somit das ganze Konzept sinnlos macht.

Ein 1-GHz-Pentium-III-Komplettsystem mit 256 MB SDRAM, 20-GB-Festplatte, CD-ROM-Laufwerk, Diskettenlaufwerk und Ethernet-Schnittstelle soll beispielsweise rund 4.000,- DM zzgl. MWSt. kosten. Allerdings könnte sich hier noch etwas an der Konfiguration und am Preis ändern, hieß es bei Signum. Zudem konnte noch kein konkreter Liefertermin genannt werden, nur dass erste FutureClient-Systeme kurz nach der Systems 2001 auf den Markt kommen sollen.

Signum Data zeigt seinen lüfterlosen PC auf der Systems: Für Fachhändler in der Händler-Halle C 2 Stand 418 und für Industriekunden in Halle A 2 am Stand 322 bei Citrix Goldpartner Dr. Karb.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


der20 17. Okt 2001

mh, bin gerade dabei ein Dual Prozessorsystem mit *viel* Geld *etwas* leiser...

0rca 17. Okt 2001

Der Begriff "Flüssigkeitsgekühlt" ist hier etwas irreführend, Heatpipes abeiten zwar mit...

Mexxx 17. Okt 2001

Hallo, das würde mich auch echt interessieren was für intelligente Lösungsansätze Du da...

HellRAI$A 17. Okt 2001

@NW42 wie hast du das denn realisiert ohne dafür geld auszugeben?? würde mich echt mal...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG HU915QE
Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung

LG hat einen Kurzdistanzprojektor mit Lasertechnik vorgestellt. Der HU915QE erzeugt ein riesiges Bild und steht dabei fast an der Wand.

LG HU915QE: Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung
Artikel
  1. Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
    Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
    Was Fahrgäste wissen müssen

    Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  2. Sexualisierte Gewalt gegen Kinder: Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle
    Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
    Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle

    Ursprünglich hat die Sozialdemokratin die geplante EU-Überwachung des Internets befürwortet. Nun sagt sie etwas anderes zur Chatkontrolle.

  3. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /