Abo
  • Services:

Keystation USB 61 - MIDI/USB Master-Keyboard für Musiker

Für Windows- und Mac-Nutzer

Midiman bietet mit seiner Keystation USB 61 ein MIDI-Keyboard mit 61 Tasten an, das sowohl per MIDI-Ausgang als auch per USB-Schnittstelle mit Mac- und Windows-PCs genutzt werden kann. Neben den Pitch- und Modulationsrädern bietet die anschlagdynamische Tastatur einen zusätzlichen Schieberegler zur Dateneingabe und Controller-Steuerung.

Artikel veröffentlicht am ,

Über die Keystation USB 61 stehen Funktionen wie Programm- und Bankselect, Transpose (Halbton und Oktave), Transmit Channel sowie MIDI-Reset zur Verfügung. Ein LED-Display zeigt die aktuellen Daten bzw. Einstellungen.

Keystation USB 61 (oben) und die ältere Keystation USB 49 (unten)
Keystation USB 61 (oben) und die ältere Keystation USB 49 (unten)
Stellenmarkt
  1. SCHWENK Zement KG, Ulm
  2. Bosch Gruppe, Leonberg

Durch das integrierte USB-MIDI-Interface lässt sich die Keystation USB 61 sowohl am Windows-98/ME/XP/2000-Rechner als auch am Macintosh direkt über die USB-Schnittstelle anschließen. Durch den zusätzlichen direkten MIDI-Ausgang der Tastatur ist das Produkt jederzeit auch ohne Computer als "normales" MIDI-Master-Keyboard einsetzbar. Die Stromversorgung erfolgt wahlweise über den USB-Anschluss, ein Steckernetzteil oder per Batterie.

Die Keystation USB 61 wird inklusive der MIDI-Sequenzer-Software Cakewalk Express für Windows 98/ME und Metro SE für Mac OS in der englischen Version geliefert. Das Produkt ist laut Midiman ab sofort für 487,- DM bzw. 249,- Euro erhältlich. Eine 49-Tasten-Version, die Keystation USB 49, bietet der Anbieter bereits seit Mitte August für 389,21 DM bzw. 199,- Euro an.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
    SpaceX
    Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

    Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

      •  /