AOL 7.0 ab sofort in den USA erhältlich

Veröffentlichungstermin für Deutschland unbekannt

In den USA veröffentlichte AOL jetzt die Version 7.0 der Zugangssoftware für den Online-Dienst. Große Neuerungen bietet die neue Version aber nicht. AOL verwendet als Browser weiterhin den Internet Explorer und nicht Mozilla aus eigenem Hause.

Artikel veröffentlicht am ,

Die überarbeitete Bedienoberfläche von AOL 7.0 verspricht eine leichtere Steuerung des Programms. So sollen vor allem die E-Mail-Funktionen, das Instant Messaging und der Kalender leichter zu bedienen sein. Zwei neue Dienste wurden in AOL 7.0 eingefügt: Über Radio@AOL lässt sich ein Radio-Programm über das Internet empfangen und AOL Box Office erledigt den Ticket-Kauf im Internet für zahlreiche kulturelle Veranstaltungen.

Stellenmarkt
  1. Support-Specialist (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Hamburg
  2. Java Software Developer (w/m/d) Customer Service
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt, Dortmund, Münster, Oberviechtach
Detailsuche

Ferner soll der Zugriff auf hochqualitative Video- und Audio-Daten über entsprechende AOL-Channels stark erleichtert werden. Ein neuer Schirm beim Beenden des Programms gibt AOL-Anwendern nun Programmtipps für das abendliche Fernsehprogramm.

Das englischsprachige AOL 7.0 ist ab sofort über die AOL-Homepage erhältlich. Ein Veröffentlichungstermin für eine deutsche Version konnte AOL auf Nachfrage noch nicht nennen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Alexander 07. Mär 2002

Hallo, Wer kann mir sagen wo ich die US AOL Version 7 bekommen kann ??? Vielen Dank...

NFec 17. Okt 2001

Wenn schon AOL, dann sollten die auch mal etwas nützliches mit ihrer Marktmacht...

Stephan 17. Okt 2001

ich versuch das meiner schwägerin schon lange auszureden - nein, sie heult lieber wenn...

pitgrap 17. Okt 2001

neue version und nichts neues? dann sollten die die lieber version 6.00001 nennen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG HU915QE
Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung

LG hat einen Kurzdistanzprojektor mit Lasertechnik vorgestellt. Der HU915QE erzeugt ein riesiges Bild und steht dabei fast an der Wand.

LG HU915QE: Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung
Artikel
  1. Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
    Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
    Was Fahrgäste wissen müssen

    Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  2. Sexualisierte Gewalt gegen Kinder: Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle
    Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
    Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle

    Ursprünglich hat die Sozialdemokratin die geplante EU-Überwachung des Internets befürwortet. Nun sagt sie etwas anderes zur Chatkontrolle.

  3. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /