Abo
  • Services:

AOL 7.0 ab sofort in den USA erhältlich

Veröffentlichungstermin für Deutschland unbekannt

In den USA veröffentlichte AOL jetzt die Version 7.0 der Zugangssoftware für den Online-Dienst. Große Neuerungen bietet die neue Version aber nicht. AOL verwendet als Browser weiterhin den Internet Explorer und nicht Mozilla aus eigenem Hause.

Artikel veröffentlicht am ,

Die überarbeitete Bedienoberfläche von AOL 7.0 verspricht eine leichtere Steuerung des Programms. So sollen vor allem die E-Mail-Funktionen, das Instant Messaging und der Kalender leichter zu bedienen sein. Zwei neue Dienste wurden in AOL 7.0 eingefügt: Über Radio@AOL lässt sich ein Radio-Programm über das Internet empfangen und AOL Box Office erledigt den Ticket-Kauf im Internet für zahlreiche kulturelle Veranstaltungen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. Bosch Gruppe, Ludwigsburg

Ferner soll der Zugriff auf hochqualitative Video- und Audio-Daten über entsprechende AOL-Channels stark erleichtert werden. Ein neuer Schirm beim Beenden des Programms gibt AOL-Anwendern nun Programmtipps für das abendliche Fernsehprogramm.

Das englischsprachige AOL 7.0 ist ab sofort über die AOL-Homepage erhältlich. Ein Veröffentlichungstermin für eine deutsche Version konnte AOL auf Nachfrage noch nicht nennen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. 33,99€

Alexander 07. Mär 2002

Hallo, Wer kann mir sagen wo ich die US AOL Version 7 bekommen kann ??? Vielen Dank...

NFec 17. Okt 2001

Wenn schon AOL, dann sollten die auch mal etwas nützliches mit ihrer Marktmacht...

Stephan 17. Okt 2001

ich versuch das meiner schwägerin schon lange auszureden - nein, sie heult lieber wenn...

pitgrap 17. Okt 2001

neue version und nichts neues? dann sollten die die lieber version 6.00001 nennen...

Martin 16. Okt 2001

Wie, *noch* einfachere Bedienung? Ich dachte, AOL sei schon von Anfang an für blutige...


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /